Feier am 1. Mai auf Schloss Steinhausen

Anzeige
Die Sonnenbrille war eines der wichtigsten Utensilien beim Maifest auf Schloss Steinhausen.

Mit Live-Musik, Kunsthandwerk und jede Menge guter Laune ging beim traditionellen Maifest auf Schloss Steinhausen so richtig die Post ab.

Die zahlreichen Besucher nutzten den sonnigen Maifeiertag für einen Familienausflug oder einen gemütlichen Spaziergang auf den „Schlossberg“ hoch über der Ruhr.

Es herrschte eine bunte, fröhliche Jahrmarkt-Atmosphäre. Die Plätze an der Sonne und später auch die im Schatten dicker Bäume waren ständig belegt. Die Live-Musiker begeisterten das Publikum. „Schlossherr“ Uli Kobbeloer sang für seine Gäste und animierte sie zum Mitsingen – mit „Ohrwurm-Songs“ aus den letzten Jahrzehnten. „Über den Wolken“ von Reinhard Mey war selbstverständlich allen Besuchern bekannt.

Zum Stöbern lud der kleine und feine Kunsthandwerker-Markt im Schlossgarten ein. Hier gab es für jeden Geschmack etwas. Von A bis Z konnten die Besucher stöbern: Armbänder, Körbe, Käse, Nougat, Ölbilder, Schmuck, Seidenschals, Skulpturen und Zier-Steckvasen. Im Garten warteten auch wieder die Shona-Art-Figuren aus afrikanischem Granitgestein. Geschliffener Stein fühlt sich einfach immer wieder toll an.

Mit von der Partie war auch der TuS Bommern, der mit einem lockeren Programm sein breites Sportangebot präsentierte. Auch der Freiwillige Löschzug Bommern kam mit seinem großen Einsatzfahrzeug vorbei. Während die Kinder das „Cockpit“ eroberten, konnten die Eltern sich ausführlich informieren.

Die Schlossküche hatte alle Register gezogen. Manch leckerer Gaumenschmaus wartete auf die Gäste. Und zum klassischen Maifest durfte natürlich eine süffige Maibowle nicht fehlen. Man nehme: Erdbeeren, Waldmeister, Wein und Sekt - und einen Schuss Mineralwasser. Ziehen lassen, umrühren, fertig. Na denn: Prost, auf einen sonnigen Mai!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.