Flüchtiger Unfallverursacher in Witten-Heven gesucht - Kradfahrer (20) verletzt

Anzeige
© Andreas Molatta , 11.02.2013 , Bochum , Polizei Blaulicht
Witten. Am 11. Mai kam es im Kreuzungsbereich "Knapp" / "Fahrendelle" in Witten zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein noch nicht ermittelter Autofahrer Fahrerflucht beging. Es soll sich um einen weißen Pkw Kombi neuerer Bauart (möglicherweise ein Skoda) handeln, welcher dem Kradfahrer die Vorfahrt nahm.

Der Unfall ereignete sich wie folgt:
Ein 20-jähriger Wittener befuhr mit seinem Motorrad die Straße "Knapp" in Richtung "Kleff". Der flüchtige Unfallverursacher befuhr zu diesem Zeitpunkt die "Fahrendelle" in Richtung Seestraße. Ersten Ermittlungen zufolge fuhr das Auto derartig zügig in den Kreuzungsbereich, dass der Motorradfahrer zur Vermeidung eines Unfalls eine Vollbremsung durchführte. Hierbei kam der 20-Jährige mit seiner Suzuki zunächst ins Schleudern und stürzte dann mit der Maschine linksseitig zu Boden. Nach Angaben des Motorradfahrers fuhr das Auto langsam an ihm vorbei und entfernte sich. Dessen Fahrer ist ungefähr 50 Jahre alt und hat kurze Haare. Der Wittener Kradfahrer begab sich selbstständig in ärztliche Behandlung.

Die Sachbearbeiter aus dem Bochumer Verkehrskommissariat haben die Ermittlungen aufgenommen und bitten zur Geschäftszeit unter Ruf 0234/909-5206 um Hinweise von Zeugen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.