Geboren am 20. April oder Mit Pauken &Trompeten

Anzeige
Vorwärts mit Tschingderassabum.
.

Eigentlich ist es überhaupt nichts Besonderes, an einem 20. April das Licht der Welt erblickt zu haben. Doch zu einer gewissen Zeit war es das schon.

So erzählte mir ein Sportfreund, der am 20. April 1937 in Danzig geboren wurde, bei seiner Großmutter aufwuchs und am heutigen Tag sein 79. Wiegenfest feiert, dass seine großartigen Geburtstags-Feierlichkeiten Ende der 30er- und Anfang der 40er-Jahre für ihn unvergesslich bleiben werden.

So erzählte er mir folgende kleine Geschichte: "Jahr für Jahr wurde an meinem Kindergeburtstag die Straße, an der wir wohnten, festlich mit Fahnen, Birkenästen und Girlanden geschmückt. Spielmannszüge mit Trompeten, Querflöten, Trommeln und Becken veranstalteten ein Riesenspektakel, zogen, gefolgt von vielen jubelnden Menschen, an unserem Haus vorbei.

Ich, als kleiner Steppke, war natürlich über das gewaltige Tschingderassabum schwer beeindruckt und mächtig stolz. Freudig erregt fragte ich meine Großmutter: ,Sag, Oma, alles nur weil ich heute Geburtstag habe?' - Worauf meine pfiffige Großmutter antwortete: ,Ganz bestimmt, mein Kleiner, alles nur für dich.' -

Wenige Jahre später wusste ich nur zu gut, welcher (Un-)Person der Zeitgeschichte die alljährlichen Aufmärsche mit Pauken und Trompeten galten."

0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.