Haus Fründt: Gaststätten-Brand wird untersucht

Anzeige
Im „Haus Fründt“ war ein Brand ausgebrochen. Die Ursache wird noch untersucht. (Foto: Anna Michele)
Witten: Haus Fründt |

Ein Brand in einer Gastsätte in der Wittener Innenstadt rief am vergangenen Sonntagnachmittag die Polizei auf den Plan: Bei „Haus Fründt“ an der Ecke Post-/Bellerslohstraße drang schwarzer Rauch aus den Fenstern.

Einsatzkräfte der Polizei trafen noch vor der Feuerwehr ein und halfen den Menschen in der Gaststätte durch ein Fenster ins Freie. Der Eingangsbereich war wegen des Feuers nicht passierbar. Die Feuerlöscher der Polizei können den Brand nicht richtig löschen. Die Feuerwehr übernahm dann die Brandbekämpfung.
Vier Personen wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden wird auf zirka 10 000 Euro geschätzt.

Brandursache muss noch geklärt werden

Zur Brandursache können noch keine Angaben gemacht werden. Bei einer Nachschau im Brandobjekt stellte sich heraus, dass die Notausgänge nicht passierbar waren, es konnte jedoch nicht eindeutig festgestellt werden, ob es sich um gekennzeichnete Fluchtwege handelt. Diese Frage muss im noch geklärt werden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.