Heute scheint Witten wohl "im Wilden Westen" zu liegen... -- So viel an einem Tag zu berichten!

Anzeige
TPD-Foto:Volker Dau
Witten: Tatort |

Spürnase sei Dank! - Hund vertreibt Einbrecher

Wie Kommissarin Schüttauf von der Bochumer Polizeipressestelle berichtet hat sich mal wieder eine aufmerksame "Fell-Nase" bewährt!

In den Nachmittagsstunden des gestrigen 31. Mai ist es an der Brunebecker Straße in Witten zu einem Einbruch gekommen.

Gegen 16.20 Uhr befand sich die Hausbewohnerin zusammen mit ihrem
Hund im Garten. Plötzlich jagte ihr Vierbeiner laut bellend zur
Terrasse - und das aus gutem Grund: Kriminelle hatten bereits die
Terrassentür einen Spalt aufgehebelt. Ohne Beute und die Beine in der
Hand flüchteten die Täter unerkannt. Da können wir nur sagen:
"Spürnase sei Dank!".


Das Bochumer Einbruchskommissariat (KK 13) hat die Ermittlungen
aufgenommen und bittet unter den Rufnummern 0234/909-4135 oder -4441
(Kriminalwache) um Täter- und Zeugenhinweise.

Kommentar: Hunde und Gänse sollen ja die wohl die erfolgreichsten Einbruchsmelder sein?

Da gibt es sicher vom glücklichen Frauchen ein Lekkerli extra?
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
30.999
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 01.06.2016 | 17:59  
13.694
Volker Dau aus Bochum | 02.06.2016 | 10:56  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.