Kirchenpartnerschaft besteht seit 25 Jahren

Anzeige
Jürgen Dietrich, Christian Uhlstein und Reinhard Alter (v.l.) gehören zur achtköpfigen Gruppe, die die Partnergemeinde in Tczew besucht.

Seit 25 Jahren besteht die Kirchenpartnerschaft zwischen der evangelischen Christuskirche und der Gemeinde Kaplica Ewangelicko Augsburska in Tczew. Anlässlich des Jubiläums wird eine achtköpfige Gruppe aus Witten die polnische Partnerstadt besuchen. Vom 9. bis zum 12. September wird die Wittener Gruppe in Tczew zu Gast sein und am 11. September das Jubiläum während eines Gottesdienstes feiern.

Reinhard Alter ist quasi ein „Mann der ersten Stunde“ und war seinerzeit dabei, als der Partnerschaftsvertrag mit der einzigen evangelischen Gemeinde in Tczew unterzeichnet wurde – gerade mal ein Jahr, nachdem 1990 die offizielle Städtepartnerschaft zwischen Witten und Tczew beschlossene Sache war. Neben gegenseitigen Besuchen war seitdem auch immer die Unterstützung der kleinen polnischen Gemeinde, die aktuell 23 Mitglieder zählt, ein Thema. „Zu Beginn gab es sogar noch Kleider- und Lebensmittelspenden“, erinnert sich Reinhard Alter. Aktuelles Ziel ist der Wittener ist es, durch Spenden und Kollekten Geld für die Sanierung der Kapelle der Gemeinde zu sammeln. In der Vergangenheit wurde in Tczew die Wohnung des Vikars saniert, die Jahreszeitenfiguren auf dem Pfarrhaus wurden ersetzt, und auch bei der Auflösung der Konfiszierung des Pfarrhauses Platz Hallera waren die Mitglieder der Wittener Gemeinde behilflich. Darüber hinaus gab es auch finanzielle Unterstützungen und die Bereitstellung von Weihnachtspaketen.
Obwohl jedes Jahr Mitglieder der Christuskirchengemeinde, die heute zu Trinitatis zählt, die Partnerschaftsgemeinde besuchen, „waren es in den vergangenen Jahren immer nur Einzelbesuche“, so Pfarrer Christian Uhlstein. Der letzte Gruppenbesuch liegt bereits acht Jahre zurück. „Wir hoffen, dass aufgrund des Jubiläums die Beziehung wieder intensiver wird“, wünscht sich Jürgen Dietrich, Ex-Vizebürgermeister Wittens, der an der Städtepartnerschaft zwischen Witten und Tczew maßgeblich beteiligt und schon oft in Wittens Partnerstadt zu Besuch war.
Für Reinhard Alter ist die Beziehung indes schon mehr als intensiv genug, wie der 76-Jährige verrät: „In Tczew habe ich meine jetzige Ehefrau kennengelernt, die ich vor drei Jahren geheiratet habe.“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.