Lebensgefährlich: Betonpoller lagen nachts auf der Straße

Anzeige
Die Betonpoller lagen mitten auf den Straßenbahnschienen (Foto: Polizei Bochum)

Plötzlich tauchten im Kegel der Scheinwerfer Betonpoller auf - nur durch eine Notbremsung konnte ein Autofahrer aus Gelsenkirchen einen schlimmen Unfall in Heven verhindern. Die Polizei sucht jetzt nach dem Täter, der für diese gefährliche Aktion verantwortlich ist.

Der Vorfall ereignete sich am frühen Samstagmorgen, 12. Mai. Der 32-Jährige war mit seinem Auto gegen 1.30 Uhr auf der Herbeder Straße in Richtung Sprockhöveler Straße unterwegs, als er in Höhe der Hausnummer 10 die Poller auf der Straße bemerkte. Sofort trat er auf die Bremse und blieb kurz vor einem der Hindernisse stehen.
Insgesamt drei Betonpoller lagen schlecht sichtbar auf den Straßenbahnschienen in der Mitte der Fahrbahn. Ein bislang unbekannter Täter hatte sie offenbar vom Gehweg auf die Straße transportiert. Der 32-Jährige Autofahrer handelte richtig und rollte die Poller zur Seite, bevor er den Polizeinotruf 110 wählte.
Die Ermittler des Verkehrskommissariats fragen: Wer kann Angaben zur Tat machen? Zeugen melden sich unter Ruf 0234 / 909 5206.
0
1 Kommentar
13
Michael Bluhm aus Witten | 16.05.2018 | 14:52  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.