Nächtlicher "Einkauf" geht schief - Wittener (44) festgenommen

Anzeige
Witten. Ein 44-jähriger Mann ist nachts in einem Wittener Supermarkt beim "kriminellen Einkauf" auf frischer Tat erwischt worden.
Ein Sicherheitsdienst verständigte gegen 3.45 Uhr die Polizei und meldete einen Einbruch an der Annenstraße 133 - eine Seiteneingangstür war stark beschädigt und aus dem Laden waren verdächtige Geräusche zu hören.
Die eintreffenden Polizeibeamten durchsuchten zusammen mit einem Diensthund den Markt. In diesem Moment beförderte der Einbrecher alkoholische Getränke sowie Elektronikartikel aus dem Loch der gewaltsam geöffneten Eingangstür, kletterte anschließend selbst aus dem Geschäft und wiegte sich in Sicherheit. Aber er blickte nicht in die Freiheit, sondern in die Augen eines Polizisten. In seiner Hosentasche wurden zudem noch ein "kühler" Energy Drink sowie ein neues Handy aufgefunden.
Der alkoholisierte Mann hatte aber noch mehr "eingekauft": Im Gang wartete noch ein gefüllter Einkaufswagen mit zahlreichen weiteren Gegenständen.
Die Polizisten nahmen den polizeibekannten 44-jährigen Wittener vorläufig fest und brachten ihn zur Wache. Die Ermittlungen dauern im Wittener Kriminalkommissariat 33 weiter an.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.