Neubürger im Saalbau begrüßt

Anzeige
Rund 20 Neubürger sind der Einladung von Bürgermeisterin Sonja Leidemann in den Saalbau gefolgt.

Mit einem Willkommensdrink und einem Video, was unsere Stadt so alles zu bieten hat, begrüßte Bürgermeisterin Sonja Leidemann rund 20 Neubürger, die sich für ein Leben in Witten entschieden haben.

Sonja Leidemann wies in ihrer Begrüßungsrede darauf hin, dass Witten zu achtzig Prozent aus Grünflächen besteht, und trotzdem viele traditionelle Unternehmen in der Ruhrstadt ansässig sind. Außerdem erfuhren die Gäste, dass Witten als größte Stadt des Ennepe-Ruhr-Kreises etwa 130.000 Arbeitsplätze bietet.
Zum Teil hatten es Wittens neue Bürger nicht allzuweit bei ihrem Umzug. Nils Hölscher ist aus Bochum nach Witten gezogen. Gemeinsam mit seiner Wittener Verlobten Karin Krueger galt es in den vergangenen anderthalb Jahren, ein geeignetes und bezahlbares Grundstück zu finden, um ein Haus zu bauen. „Das Grundstück haben wir auf dem Schnee gefunden, und das Haus steht mittlerweile auch“, verriet das Pärchen.
Sarah Gieseker hat bis zum Jahreswechsel in Schwelm gewohnt. „Ich arbeite seit zwei Jahren in Bochum“, sagte sie, „und da aus meinem befristeten Arbeitsvertrag nun ein unbefristeter geworden ist, bin ich nach Witten gezogen, da es näher an meinem Arbeitsplatz liegt.“
Wittens Neubürgerin mit der weitesten Anreise ist Viridiana Mendez. Fast 9.000 Kilometer liegen zwischen ihrer alten Heimat Monterrey in Mexiko und ihrer neuen in Annen. Die Maschinenbauingenieurin war während eines Austauschprogramms und ihres Master-Abschlusses schon mehrfach in Deutschland. Nachdem sie bereits in Mexiko für die Wittener Ruhrpumpen-GmbH gearbeitet hatte, folgte kürzlich das Angebot, am Hauptsitz in Witten tätig zu werden, das sie gerne angenommen hat.
„Ich habe gute Erfahrungen in Deutschland gemacht“, berichtete sie, „und ich möchte gerne für immer hierbleiben. Es gefällt mir in Witten, auch bei diesem kalten Wetter.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.