Neun "Neue" bei der Sparkasse

Anzeige
Die „Neuen“ wurden von Ulrich Heinemann und Manuela Briele begrüßt.

Gleich neun junge Leute haben bei der Sparkasse ihre Ausbildung als Bankkaufmann/Bankkauffrau begonnen. In der Hauptstelle an der Ruhrstraße wurden die Azubis Mustafa Caltili, Leander Dreßel, Joshua Hosang, Jonathan Krieg, Florian Mohr, Leana Rollheiser, Julia Schmidt, Christine Wagner und Gianna Zenerino vom Vorstandsvorsitzenden Ulrich Heinemann und der Ausbildungsleiterin Manuela Briele begrüßt.

Neben der praktischen Ausbildung stehen in den nächsten zweieinhalb Jahren noch zusätzlich der wöchentliche innerbetriebliche Unterricht, Computer-Lernprogramme, Telefon-, Beratungs- und Teamtrainings, Exkursionen zur Börse und zur Hauptversammlung einer Aktiengesellschaft, Prüfungsvorbereitungskurse sowie ein „Stil- und Etikette“-Seminar auf dem Programm.
Eine der jungen Auszubildenden ist Leana Rollheiser. „Ich habe mich für diese Ausbildung entschieden, weil mich die Wirtschaft und das Finanzwesen interessieren“, sagt sie. „Die Sparkasse bietet viele Weiterbildungschancen, und ich möchte hier den Grundbaustein für meine weitere Zukunft legen“, führt sie aus.
Joshua Hosang ist in der zehnten Klasse durch ein Schulpraktikum bei der Sparkasse auf den Geschmack gekommen. „Das hat mich überzeugt, diesen Beruf auch auszuüben, und nach der Ausbildung strebe ich auch Weiterbildungen an“, sagt er.
Zusammen mit den „Neuen“ bildet die Sparkasse zurzeit 29 Auszubildende zu Bankkaufleuten aus. An den elf Standorten in Witten sind, inklusive der Auszubildenden, aktuell 385 Mitarbeiter beschäftigt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.