Offizielle Begrüßung - Studenten der Hochschule für Gesundheit in der St. Elisabeth-Gruppe

Anzeige
Die Studenten der Hochschule für Gesundheit wurden in der St. Elisabeth-Gruppe von Marion Schmitz, Gesamtpflegedienstleitung (l.), Sabine Dressler, Leitung der Krankenpflegeschule (r.) und Sebastian Schulz, Mitglied der Geschäftsleitung der St. Elisabeth Gruppe (2. Reihe, r.) offiziell begrüßt. Foto: St. Elisabeth-Gruppe

Seit Februar sind acht Studenten der Bochumer Hochschule für Gesundheit innerhalb der St. Elisabeth-Gruppe – Katholische Kliniken Rhein-Ruhr - in den praktischen Teil ihres dualen Studiums gestartet.



Die Bachelor-Studenten absolvieren im Rahmen ihres Pflege-Studiums eine dreijährige Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege beziehungsweise Gesundheits- und Kinderkrankenpflege. Ihre Einsatzgebiete werden das Marien-Hospital Witten sowie die Kliniken der Gruppe in Herne sein. Die Geschäftsleitung der St. Elisabeth-Gruppe sowie die Pflegeausbilder aus den Häusern in Witten und Herne hießen die neuen Kollegen willkommen.
Der theoretische Teil der Ausbildung hat für die angehenden Pflegekräfte bereits im August 2017 begonnen. Seitdem haben sie sich die theoretischen Grundlagen an der Hochschule für Gesundheit angeeignet. Praktische Erfahrungen sammeln die Pflegeauszubildenden zukünftig während ihres Alltags auf den Stationen.
„Die Anforderungen des Pflegeberufs werden immer komplexer. Dank des theoretischen Hintergrunds durch das Pflegestudium und der großen fachlichen Bandbreite an unseren Standorten können wir unsere jungen Kollegen mit einem hohen Standard selbst ausbilden“, freut sich Michael Röttger, Gesamtleitung Personalwesen und Mitglied der Geschäftsleitung der St. Elisabeth-Gruppe, über die personelle Verstärkung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.