Rabiater Verkehrsrowdy auf dem Rheinischen Esel in Witten - Zeugen bitte melden!

Anzeige

Ein Sachverhalt der beinahe sprachlos und wütend macht, trug sich am Mittwoch, 10. August, gegen 20.30 Uhr) auf dem Rheinischen Esel in Witten zu.

Eine 54-jährige Wittenerin ging auf dem kombinierten Rad-/Fußgängerweg mit ihrem Hund spazieren. In Höhe der "Erlenschule"/Leibnitzstraße kam der Frau aus Richtung Robert-Koch-Straße ein motorisiertes Zweirad entgegen.

Dessen Fahrer - ein noch nicht ermittelter Verkehrsrowdy - fuhr nicht nur unbefugt auf diesem Weg, sondern auch noch mittig und augenscheinlich mit recht hoher Geschwindigkeit. Immerhin bremste er vor der nahenden Spaziergängerin ab. Diese bat den Jugendlichen doch bitte abzusteigen und zu schieben. Die Äußerung des ungefähr 16-Jährigen: "Mach dich vom Acker - ich klatsche dich gleich um" und "ich niete dich gleich um!" Mit diesen Worten beschleunigte er sein Zweirad und fuhr der 54-Jährigen zunächst schmerzhaft vor ihrBein. Doch damit nicht genug: Er ging weiter rabiat vor, stieg sogar vom Fahrzeug und stieß die Frau derart zur Seite, das sie dabei ihre Brille verlor. Diese wehrte sich in ihrer Not mit einem Tritt in Richtung des Mannes.

In diesem Augenblick kamen zwei noch unbekannte Zeugen der Frau zu Hilfe. Der aggressive Rüpel war nicht Willens sich zu entschuldigen, sondern fuhr lieber in Richtung "Robert-Koch-Straße" davon. Er ist etwa 16 Jahre alt, 1,70 Meter groß, dunkelhaarig und von schmaler Statur. Augenscheinlich handelt es sich um einen Deutschen. Auffallend waren seine "stechend" braunen Augen.

Die beiden hilfsbereiten jungen Männer werden gebeten sich unter Ruf 0234/909-5205 oder 909-5268 bei der Fachdienststelle der Direktion Verkehr zu melden! Die ermittelt wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr, Nötigung und gefährlicher Körperverletzung.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.