Vierter Tummelmarkt war ein voller Erfolg

Anzeige
Beim vierten Tummelmarkt ließ es sich auf ungewöhnlichen Sitzgelegenheiten lange gut aushalten.

Das Wetter spielte mit, die Besucher kamen. Der vierte Tummelmarkt auf dem und um den Humboldtplatz im Wiesenviertel war für alle Beteiligten ein voller Erfolg.
Die Stände: dicht an dicht – insgesamt 37 an der Zahl, an denen Kulinarisches, Selbstgebasteltes und vieles mehr feilgeboten wurde, vorwiegend aus Witten und der Region.

Zum ersten Mal wurde auch ein Teil der Steinstraße in den Markt miteinbezogen. Einerseits, um den Markt zu erweitern und für die Besucher noch attraktiver zu machen, andererseits, um das Fest auch langfristig finanzieren zu können.
Hintergrund: Die ersten drei Tummelmärkte wurden durch Gelder vom BBSR (Bundesinstitut für Bau, Stadt und Raumforschung) im Rahmen des „Schwarzmarkt“-Projekts zur Stadtgestaltung im Wiesenviertel mitfinanziert. Nach dem Auslauf des Projekts im Juli musste das Kapital für die aktuelle Veranstaltung komplett in Eigenregie aufgebracht werden – vorrangig durch die Standgebühren. Das gelang am Wochenende, wie Lisa Marie Wagner, gemeinsam mit Marie Sammet eine der Hauptinitiatorinnen der Veranstaltung, die in Kooperation mit dem Kulturverein „Stellwerk“ für die Ausrichtung verantwortlich zeichnen, konstatierte: „Es wird wohl Geld überbleiben, sodass auch der nächste Tummelmarkt im Oktober stattfinden kann. Aber falls dann abzusehen sein sollte, dass wir den Markt wieder verkleinern müssen, können wir die Kosten nicht mehr tragen.“
Darauf, dass es dazu möglichst nicht kommen wird, haben die Verantwortlichen bereits seit dem ersten Tummelmarkt, der im Herbst des vergangenen Jahres veranstaltet wurde, hingearbeitet. Marie Sammet: „Was den Markt ausmacht, ist die liebevolle Atmosphäre, die wir durchs Schmücken und die Deko schaffen.“
Und davon gab es reichlich. Rustikale Bierzeltgarnituren wechselten sich auf kleinstem Raum mit Sofas und Teppichen ab, auf denen es sich bei Live-Musik mit Bands, Duos und Einzelkünstlern gut aushalten ließ. Nicht zuletzt deshalb verweilten zahlreiche Besucher den ganzen Nachmittag auf dem Tummelmarkt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.