Wittener Polizei unter neuer Leitung

Anzeige
Dorothee Gellenbeck: „Ich habe die Polizeiarbeit quasi von der Pieke auf gelernt.“

Dorothee Gellenbeck heißt die neue Leiterin der Polizeiinspektion Witten. Die 40-Jährige wurde kürzlich in ihr neues Amt eingeführt. Damit ist sie Nachfolgerin von Frank Nows und nach Andrea Stein die zweite Frau, die diesen verantwortungsvollen Posten in Witten bekleidet.

Etwa Hundert Beamte unterstehen nun der gebürtigen Münsterländerin, die 1995 in den Polizeidienst eingetreten ist. „Ich war lange im Wachdienst und habe die Polizeiarbeit quasi von der Pieke auf gelernt“, sagt Dorothee Gellenbeck. Stationen ihrer Tätigkeit waren Köln, Unna und Dortmund, dort unter anderem im Leitungsstab des Polizeipräsidiums. Zur Seite steht der Polizeirätin Reinhard Glowka, Erster Polizeihauptkommissar und Leiter der Wittener Wache, der gleichzeitig ihr Stellvertreter ist.
„Ich bin ganz toll aufgenommen worden und auf nette Kollegen und eine sehr gut aufgestellte Inspektion gestoßen“, so Dorothee Gellenbeck, die neben der Personalverantwortung und der regionalen Verantwortung auch den Kontakt zu anderen Behörden pflegt. Eine konkrete Marschrichtung möchte sie noch nicht vorgeben. „Ich bin bisher immer gut damit gefahren, mir zunächst mal einen Überblick zu verschaffen, und ich bin ja auch gerade erst in Witten angekommen“, sagt sie. Als einen Schwerpunkt, der aber auf jeden Fall verstärkt in Angriff genommen werden soll, nennt sie die Bekämpfung der Wohnungseinbrüche, die – nicht nur in Witten – drastisch zugenommen haben. Und sie betont die Bürgernähe zur hiesigen Polizei mit Tagen der offenen Tür und Gespräche mit den Bürgern.
In ihrer Freizeit tauscht Dorothee Gellenbeck die Uniform gerne gegen legere Kleidung, um gemeinsam mit ihrem Ehemann die Natur zu genießen. „Ich bin“, sagt sie, „ein absoluter Naturmensch. Egal was, Hauptsache draußen, Wandern Radfahren, und ich reise gerne.“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.