Zeitungsbotin bemerkt Einbruch in Wohnhaus - Bewohner schlafen während der Tat

Anzeige
Nach einem Einbruch sucht die Polizei Zeugen. (Foto: Magalski)
Ein echter Alptraum: Man liegt nachts im Bett, schläft und im Haus bewegen sich gleichzeitig unerkannt Einbrecher durch die Zimmer. So geschehen heute Morgen (16. September) auf der Straße "Am Dorneywald" in Witten.

In der Nacht war eine Zeitungsbotin auf der Straße "Am Dorneywald" im Stadtteil Stockum unterwegs. Gegen 3.15 Uhr bemerkte die aufmerksame Wittenerin die offen stehende Eingangstür eines Einfamilienhauses und informierte umgehend die Polizei.

Noch unbekannte Täter hatten zuvor die Tür aufgehebelt und Bargeld aus einem Portmonee entwendet. Die im Obergeschoss schlafenden Hausbewohner hatten nichts von der Tat mitbekommen und wurden erst durch das Eintreffen der Polizisten geweckt.

Das ermittelnde Bochumer Fachkommissariat für Wohnungsdelikte (KK 13) bittet unter der Rufnummer 0234 / 909-4135 (-4441 außerhalb der Geschäftszeit) um Zeugenhinweise.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.