„Zurechtkommen“ - Projekt der Lutherkirche

Wann? 24.12.2011 14:30 Uhr

Wo? Saalbau, Bergerstraße 25, 58452 Witten DE
Anzeige
Unter der Leitung von Pastor Dirk Schuklat und Diakon Peter Unger haben verschiedene Teams mit viel Engagement und Kreativität neue Ideen entwickelt und Bewährtes beibehalten für das Weihnachtsprojekt.
Witten: Saalbau | Zum 15. Mal stürzen sich über 100 Mitarbeitende der Martin-Luther-Kirchengemeinde in Witten in ein Weihnachtsprojekt. Mit drei Gottesdiensten wollen sie ihrer Stadt ein Geschenk machen.
Unter dem Motto „Zurechtkommen“ wird am Heiligen Abend im Saalbau und in ihrer Kirche gefeiert. Unter der Leitung von Pastor Dirk Schuklat und Diakon Peter Unger haben verschiedene Teams mit viel Engagement und Kreativität neue Ideen entwickelt und Bewährtes beibehalten. „Wir wollen, dass viele Menschen auf kreative Weise der Liebe Gottes in Jesus Christus begegnen“, ist der Leitsatz der Gemeinde mit ihrer weißen Kirche an der Ardeystraße und „Begeisterung verbindet“ ihr Motto.
Um 14.30 Uhr gibt es ein selbst entwickeltes Musical der „Weihnachts-Oase“, in dem die Geschichte eines Mädchens erzählt wird, das sich weigert ein Engel zu sein. Ob es ihr gelingt, mit dieser Herausforderung zurechtzukommen, wird sich erst im Laufe der Aufführung zeigen. „Mit viel Liebe zum Detail sind die Szenen gestaltet, die Musik reißt mit, und die Weihnachtsbotschaft von Gott, der mir hilft im Leben zurechtzukommen, steht im Mittelpunkt", sagt Dirk Schuklat.
Der Gottesdienst um 16.30 Uhr bekommt nach 15 Jahren ein neues Gesicht. Pastor Jürgen Kroll, der am 1. Advent mit einem großen Fest in den Ruhestand verabschiedet worden ist, hat ihn über die Jahre hinweg auf unverwechselbare Weise geprägt. Hier soll nichts kopiert werden, was nicht kopiert werden kann. „Deshalb wurde die Weihnachtsgalerie entwickelt, ein stimmungsvoller Gang durch eine Ausstellung mit Liedern, Texten, Szenen und Aktionen, der einlädt, sich über Gott und die Welt weihnachtliche Gedanken zu machen“, sagt Peter Unger.
Um 23 Uhr findet dann der traditionelle Abschluss des Heiligen Abends in der stimmungsvoll erleuchteten Martin-Luther-Kirche statt. Es öffnet sich ein gottesdienstlicher Raum, der einlädt, zur Ruhe und zur Besinnung zu kommen. Es ist Platz da für traditionelle Lieder in modernem Gewand, für ein „O du fröhliche“ der guten alten Orgel, für die ehrwürdigen biblischen Geschichten wie auch für weihnachtlichen Erzählungen alltäglicher Gottesbegegnungen, für das Entzünden der Kerzen als auch für eine gemeinsamen Abendmahlsfeier. Im Anschluss wird fröhlich in den ersten Weihnachtstag hineingefeiert.
Einlass in den Saalbau ist jeweils eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn, also um 13.30 Uhr für die Oase und um 15.30 Uhr für die Galerie. Die Veranstaltung wird auch ins Foyer übertragen. Kartenvorbestellungen sind nicht möglich.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.