Zwei schwere Zweiradunfälle

Anzeige

Zwei schwere Unfälle mit motorisierten Zweirädern ereigneten sich am Dienstag, 18. Juli, in Witten.

Um 15.10 Uhr an diesem Tag fuhr ein 20-Jähriger mit seinem Pkw auf der Crengeldanzstraße und beabsichtigte von dort nach links auf die Sprockhöveler Straße abzubiegen. Zeitgleich kam dem jungen Mann auf der Crengeldanzstraße ein 55-jähriger Motorrollerfahrer entgegen. Die Fahrzeuge kollidierten im Einmündungsbereich, wobei sich der Rollerfahrer schwer verletzte. Er musste mittels Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Das Verkehrskommissariat 1 hat hier die Ermittlungen aufgenommen.
Gegen 17.20 Uhr wollte dann ein 41-jähriger Motorradfahrer aus Witten von der Hans-Böckler-Straße nach links auf die Herbeder Straße abbiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem Wagen eines 46-jährigen Autofahrers, der die Herbeder Straße stadtauswärts in Richtung Sprockhöveler Straße befuhr. Der Motorradfahrer stürzte auf die Straße und zog sich schwere Verletzungen zu. Der Autofahrer blieb unverletzt. Auch hier kam ein Rettungswagen zum Einsatz und brachte den Verletzten in ein Krankenhaus, wo er stationär verblieb. Nach ersten Schätzungen ist ein Sachschaden von 4.500 Euro entstanden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.