Herbede setzt auf den Radtourismus

Heike Moll und Dominik Grütter von der Werbegemeinschaft.

Die Werbegemeinschaft Herbede stellt sich auf. Ihr Ziel: den Ort wieder lebendiger und sehenswerter zu machen.

Das Geschäftsleben in Herbede spielt sich auf der Meesmannstraße und den angrenzenden Straßen und Plätzen ab. Witten aktuell sprach mit dem 1. Vorsitzenden Dominik Grütter und der Kassiererin Heike Moll von der Herbeder Werbegemeinschaft.

Was ist für Sie beide das Schöne an Herbede?

Dominik Grütter: Hier gibt es eine große Vielfalt an Geschäften verschiedener Ausrichtung. Viele von ihnen sind auch inhabergeführt.

Heike Moll: Auch das gastronomische Angebot hier kann sich sehen lassen.
Wie lauten die nächsten Pläne der Werbegemeinschaft?

Dominik Grütter: Wir wollen Herbede noch bekannter machen. Dazu setzen wir verstärkt auf den Tourismus, speziell, den Radtourismus. Schließlich haben wir den Ruhrtalradweg praktisch vor der Haustür. Dazu wird demnächst am Zollhaus ein Schild aufgestellt, das die dort einkehrenden Radwanderer auf Herbede aufmerksam macht und sie zu uns ins Dorf lockt.

Heike Moll: Sind die erstmal bei uns in der Messmannstraße, dann bleiben sie auch ein wenig, kaufen ein oder essen vielleicht ein Eis.

Dominik Grütter: Was uns hier in Herbede noch fehlt, das ist ein Hotel. Dann kämen voraussichtlich noch mehr Radtouristen zu uns ins Dorf.

Welche weiteren Neuerungen stehen in Herbede an?

Dominik Grütter: Bald beginnen die ersten Arbeiten für den neuen Edeka-Markt. Im kommenden Jahr soll der Umzug stattfinden. Dort finden die Kunden dann auch jede Menge kostenlose Parkplätze. Für den jetzigen Standort sind wir zuversichtlich, einen Folgemieter zu finden.

Heike Moll: Dann bekommen wir in absehbarer Zeit ein weiteres Blumengeschäft in die Meesmannstraße. Denn das zurzeit dort noch ansässige zieht in größere Räumlichkeiten zum Platz an der Schmiede.

Was erwartet die Herbeder noch an Ereignissen?

Heike Moll: Alle freuen sich schon auf das Herbeder Oktoberfest. Vom 2. bis 4. Oktober wird dann auf der gesamten Meesmannstraße wieder kräftig gefeiert. Auch der Platz an der Schmiede, bisher immer etwas stiefmütterlich behandelt, soll mehr mit einbezogen werden. Das Stadtmarketing will hier einige Aktionen stattfinden lassen.
1
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.