Wanderwegewelts Wandertipp für das Wochenende 5/2015

Anzeige
Witten: Hohenstein |

Das kommende Wochenende scheint gar nicht so schlimmes Wetter zu verheißen. Aber falls doch so ist die Runde wieder einmal kurz. Aber abwechslungsreich. Vom Charakter her eher ein Spaziergang mit vielen Möglichkeiten Stopps einzulegen und zu schauen. Es gibt Tiergehege, einen See, eine tolle Aussicht, einen Turm und nicht zuletzt einen Spielplatz. Die Kindgerechten drei Kilometer sollten auch mit den Kleinen gut zu schaffen sein. Ich habe mir das Freizeitgelände des Hohensteins in Witten herausgesucht. Insgesamt sind ca. 80 Höhenmeter zu überwinden. Aber mit den vielfältigen Möglichkeiten ist das gar kein Problem. Dieses Wochenende also auf nach:

Witten – Mit dem A2 auf und um den Hohenstein

Vom Berger Turm einen Blick in das Ruhrtal werfen
Parkplatz: 58453 Witten, Hohenstein 32
Typ: Rund
Länge: 3,1 km
Schwierigkeit: Einfach
Höhenmeter: Welliges Profil, aber keine Herausforderung
Für Karte: Hier klicken
Beschilderung: Weißes A2 auf schwarzem Grund
Wegbeschaffenheit: Fußgängerwege, Asphalt und Waldwege
Bemerkenswertes: Wildgehege, Berger Denkmal, Hammerteich, Kinderspielplatz, Restaurant und der Blick in das Ruhrtal

Vom Parkplatz am Kinderspielplatz geht es ein paar Schritte zurück, bis man das Wanderzeichen A1 findet. Diesem folgt man nach rechts in Richtung Lehrbienenstand. An der nächsten Kreuzung wird dann auch der A2 erreicht. Auf diesem geht es nun nach links. An den Wildgehegen vorbei, führt der Weg nach unten, schwenkt etwas nach links und an einer Kreuzung geht es dann nach rechts weiter. An der folgenden Wegeteilung geht es links und bergauf. Nach kurzer Zeit knickt der Weg abermals scharf nach links und an der nächsten Kreuzung geht es weiter geradeaus und bergab. Dort wo der Weg sich dann in Bachnähe gabelt, hält man sich auf dem unteren Pfad. Am Ende des Hammerteiches der Laufrichtung treu bleiben. Auf dem Parkplatz nach links wenden. Am Ende der Straße abermals links ab. An einer Minigolfanlage vorbei geht es bergauf. Dort wo die Straße nach links schwenkt, geht es auf einem Fußweg geradeaus und bergauf in den Wald. An der ersten Möglichkeit scharf nach rechts biegen. Vor dem Ruhrtal biegt der Weg nach links und an der nächsten Wegegabel hält man sich rechts. Nun passiert man den “Berger Turm” und danach hält man die Laufrichtung bei. Der Weg endet an einem T-Stück. Hier nach rechts wenden. Nun noch einmal bergauf zu Sperrbaken wandern. Diese Kreuzung kennt man schon vom Hinweg. Auf diesem geht es links zurück zum Parkplatz.

PS: Die Fotos stammen aus April 2014

Viel Spaß beim nachwandern.

Informationen zu diesem, sowie über 600 weiteren Wegen gibt es wie immer unter: www.wanderwegewelt.de.

Neu Neu Neu Neu Neu Neu Neu Neu Neu Neu


Alle kommenden und auch bisherigen Wandertipps gibt es nun auch auf der Lokalkompass-Wanderwegewelt-Themenseite. Zu erreichen unter: www.lokalkompass.de/themen/wwwwanderwegeweltde.
1
1 1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
11
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
5 Kommentare
54.645
Myriam Weskamp aus Castrop-Rauxel | 29.01.2015 | 19:44  
13.606
Christiane Bienemann aus Kleve | 29.01.2015 | 20:13  
45.929
Renate Schuparra aus Duisburg | 29.01.2015 | 20:52  
18.078
Willi (Wilfried) Proboll aus Kamp-Lintfort | 05.02.2015 | 16:53  
3.673
Jürgen Weiß aus Neukirchen-Vluyn | 05.02.2015 | 18:06  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.