Abgeordneter Ralf Kapschack besucht Ruhr-Gymnasium

Anzeige
Der SPD-Bundestagsabgeordnete Ralf Kapschack nahm viele Anregungen der Achtklässler mit nach Berlin. (Foto: Ruhr-Gymnasium)

Einen besonderen Gast hatten die Klassen 8b und 8d des Ruhr-Gymnasiums kürzlich zu Besuch in ihren Räumen.

Anlässlich des bundesweiten Aktionstags für mehr Kinderrechte diskutierte der Wittener Bundestagsabgeordnete Ralf Kapschack mit den Schülern, inwieweit Kinder und Jugendliche in politische Entscheidungsprozesse eingebunden werden können.

Drei Stunden Zeit für Fragen und Anregungen


Auf Einladung der UNICEF-AG der Schule nahm sich Ralf Kapschack gut drei Stunden Zeit für die Fragen und Anregungen der Schüler und erzählte auch einiges von seinem Arbeitsalltag als Abgeordneter in Berlin. Durchaus deutlich wurde dabei, wo in ihrer Umgebung mehr für die Interessen der Schüler getan werden müsste.

Schließlich geht es um Großes, und zwar „darum, sich gemeinsam für eine demokratische und zukunftsfähige Welt einzusetzen“, wie Elif Akgündüz, Oberstufenschülerin am RGW und Leiterin der UNICEF-AG, verdeutlichte. Darüber hinaus sprachen die gut vorbereiteten und engagierten Schüler mit dem Abgeordneten auch über aktuelle Themen, wie etwa die deutsche Flüchtlingspolitik.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.