Offener Brief der Bürgerbewegung Montagsdemonstration Witten

Anzeige
Witten: Bahnhofstraße | An die
streikenden
Erzieherinnen und Erzieher
der städt. Kitas in Witten


Höhere Eingruppierung berechtigt

Die Montagsdemo in Witten erklärt sich solidarisch mit Eurem Streik und unterstützt voll Eure berechtigten Forderungen und Streikziele.
Es ist ein Skandal, dass sich die kommunale Arbeitgeberseite seit Wochen keinen Millimeter bewegt hat und damit verantwortlich ist für die entstandene Engpass-Situation in der vorschulischen Kinderbetreuung.
Wer den ErzieherInnen angesichts der Verdopplung der Kitaplätze seit 2012 und dem schleichenden Personalabbau vorwirft, eigennützige Interessen zu verfolgen, verkehrt die Tatsachen.
Es ist nicht richtig, die Zukunft der heranwachsenden Generationen unterzufinanzieren und die damit verbundene gesellschaftliche Anerkennung der Betreuungsarbeit zu missachten.
Da die Arbeitgeberseite die kommunale Finanzkrise auf dem Rücken der Kinder, Eltern und ErzieherInnen abwälzen will, hat ein Arbeitskampf auch das Ziel, die Prioritäten in der gesamten kommunalen Finanzierung anders zu setzen. Denn nach wie vor gilt: Kinder sind unsere Zukunft.
Davon darf man, vor allem im Wahlkampf, nicht nur reden, sondern damit muss im Alltag ernst gemacht werden.
In diesem Sinne wünschen wir Euch vollen Erfolg.
Ihr könnt auch jederzeit vom offenen Mikrofon der Montagsdemo Gebrauch machen und Eure Anliegen vorbringen, nicht zuletzt weil sich in den Medien die anfangs große Sympathie abschwächt und eher Gegenwind erzeugt wird.
Die Kundgebung findet jeden Montag von 17 bis 18 Uhr an der Ecke Bahnhofstraße/ Nordstraße statt.
Mit solidarischen Grüßen
Markus Freiburg und Romeo Frey
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.