Auf ein Wort - Falsch-Meldungen (Fake News) - von Friedrich Bucher

Anzeige
Diakon Friedrich Bucher
Zunehmend verstören Falschmeldungen im Internet die Menschen und zerstören die Nachrichten. Was wollen diese gewissenlosen „Falschinformanten“ erreichen? Der etwa 2.400 Jahre alte Psalm 64,2-7 in der Bibel gibt eine Antwort, mit der „Bitte um Schutz vor den Feinden“:

„Höre, o Gott, mein lautes Klagen, schütze mein Leben vor dem Schrecken des Feindes! Verbirg mich vor der Schar der Bösen, vor der Verschwörung derer, die Unrecht tun. Sie schärfen ihre Zunge wie ein Schwert, schießen giftige Worte wie Pfeile, um den Schuldlosen von ihrem Versteck aus zu treffen. Sie schießen auf ihn, plötzlich und ohne Scheu. Sie sind fest entschlossen zu bösem Tun. Sie planen, Fallen zu stellen und sagen: «Wer sieht uns schon?» Sie haben Bosheit im Sinn, doch halten sie ihre Pläne geheim. Ihr Inneres ist heillos verdorben, ihr Herz ist ein Abgrund.“

Lassen wir uns also nicht verstören und unsere Nachrichtenkultur nicht zerstören. Fragen wir uns auch immer wieder: Kann das sein? – Stimmt die Info? – … bevor wir darauf reinfallen. Im Vertrauen auf Gott und den gesunden Menschenverstand sollte man die Wahrheit erkennen.

Friedrich Bucher
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.