Augengrippe: hoch ansteckende Entzündung

Auch im Ennepe-Ruhr-Kreis treten derzeit Fälle der sogenannten Augengrippe, einer hoch ansteckenden Entzündung der Horn- und Bindehaut, auf. „Uns liegen Meldungen über elf Fälle im Südkreis vor“, sagt Jürgen Schwedes, zuständiger Sachgebietsleiter im Fachbereich Soziales und Gesundheit.

Die Krankheit wird durch Viren verursacht und durch Schmier- oder Tröpfcheninfektion übertragen. Dies geschieht von Mensch zu Mensch über das Augensekret von erkrankten Personen oder über Gegenstände, Instrumente oder Oberflächen, die mit dem Virus behaftet sind. Zwischen Ansteckung und Erkrankung vergehen meist fünf bis zwölf Tage. Anzeichen sind plötzlich gerötete Augen, ringförmige Bindehautschwellungen und eine Lymphknotenschwellung.
Typische Beschwerden sind Fremdkörpergefühl im Auge, Lichtscheu, Juckreiz und Tränenfluss. „Wer vermutet, erkrankt zu sein, sollte separate Handtücher und andere Hygieneartikel wie Waschlappen nutzen, nur eigene Kosmetikartikel verwenden und diese keinesfalls weitergeben“, rät Schwedes. Auch auf das Benutzen von Gegenständen, die mit den Augen in Berührung kommen, sollte verzichtet werden. Als Beispiel nennt Schwedes Ferngläser. Und selbst, wenn es juckt, gilt: Möglichst nicht mit den Fingern im Auge reiben. Öffentliche Bäder oder Saunen sind bis zur völligen Heilung tabu. Wer einen Augenarzt aufsucht, sollte die Praxis vorab in Kenntnis setzen.

Weitere Informationen zur Augengrippe, die in der Regel ohne Folgen ausheilt, und Tipps für vorbeugende Maßnahmen und notwendige Hygiene, findet man auf der Internetseite der Kreisverwaltung unter www.en-kreis.de.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
5 Kommentare zum Beitrag
4.167
Joachim H. Hartung aus Monheim am Rhein am 11.01.2013 um 16:05 Uhr  
2.290
Annette Schröder aus Witten am 11.01.2013 um 16:19 Uhr  
3.961
Barbara Gebhardt aus Schwerte am 11.01.2013 um 21:32 Uhr  
4.660
Silvy Bähr aus Essen-Steele am 12.01.2013 um 14:17 Uhr  
10.376
Maria Brandt aus Wesel am 13.01.2013 um 13:52 Uhr  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.