Brand im Chemieraum. Lehrer verletzt!

Anzeige
(Foto: Feuerwehr Witten)

Am Donnerstag, 13. Juli, gegen 11.35 Uhr rückten die Einsatzkräfte der Wittener Feuerwehr zur Adolf-Reichwein Realschule an der Almstraße aus, dort war es zu einem Brand im Chemieraum gekommen. Ein Lehrer erlitt bei Löschversuchen eine Rauchvergiftung und wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Als die Wehr eintraf drang dichter schwarzer Brandrauch aus einem geöffneten Fenster, der Brand selbst war durch den Lehrer bereits weitestgehend abgelöscht. Es befanden sich keine Schüler mehr im betroffenen Trakt. Der Angriffstrupp stieg durch das Fenster ein und löschte die übrig gebliebenen Brandnester mit einem C-Rohr ab.

Mit einem Hochleistungslüfter wurde der Raum vom Brandrauch befreit. Die Stadtwerke schalteten gemeinsam mit Hausmeister im betroffenen Bereich den Strom komplett ab. Um 12:10 war der Einsatz der Berufsfeuerwehr und der Löscheinheit Altstadt beendet, die Kripo ermittelt nun die Brandursache.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.