Flüchtlinge brauchen Sportsachen und Fahrräder

Anzeige
Der Help-Kiosk hat zusammen mit dem Roten Kreuz an der Jahnhalle einen Fahrrad-Pool aufgebaut. Insgesamt sechs gespendete Fahrräder, von der Radstation überholt, stehen nun den Bewohnern zum Ausleihen zur Verfügung. (Foto: Help-Kiosk)

Die einen sprechen von einer Flüchtlingskrise, andere nennen es die größte Herausforderung für die kommenden Jahre.

Fakt ist: Wir müssen uns engagieren, wir müssen helfen. Ende dieses Jahres werden voraussichtlich knapp 1000 Flüchtlinge in Witten leben. Menschen, die vor Krieg, Terror, Hunger oder bitterer Armut geflohen sind, um bei uns Schutz zu erhalten. Natürlich sind sie in unserer Stadt willkommen und werden größtenteils mit offenen Armen empfangen. Viele Bürger Wittens engagieren sich, möchten helfen. Sei es durch Kleider- oder Möbelspenden, durch Bereitstellen von Sprachkursen oder Sportangeboten oder auch auf ganz andere, individuelle Art und Weise. Allerdings wissen sie oft nicht: Was wird gebraucht? Wohin kann ich meine Spenden bringen? Diese Fragen will unsere neue Info-Börse Flüchtlingshilfe von sofort an einmal wöchentlich beantworten.
In Witten sind zwei große Organisationen hauptsächlich mit der Flüchtlingshilfe betreut, zum einen das Deutsche Rote Kreuz (DRK), das zurzeit die Flüchtlinge in der Jahnhalle unterstützt, und der Help-Kiosk am Rathaus, Hauptstraße 19.

Hier können Sie helfen


 Das Rote Kreuz sucht im Moment Dolmetscher für die Sprachen Pashtu, Urdu und Farsi. Wer hier helfen kann, meldet sich an der Jahnhalle, Jahnstraße 11. Ansonsten sind immer wieder Helfer gefragt. Anmelden kann man sich entweder im Internet mit einem Kontaktformular auf der Homepage unter www.drk-witten.de oder auch persönlich täglich von 8 bis 20 Uhr in der Jahnhalle. An Sachspenden werden zurzeit Badesachen wie Badehosen und -anzüge, Badetücher und -schlappen für Jung und Alt benö-tigt. Willkommen sind auch Geldspenden, die unter anderem für Unterwäsche sowie für Schreibmaterialien für Kinder genutzt werden: Sonderkonto DRK-Flüchtlingshilfe, Konto 717777 bei der Sparkasse Witten, BLZ 45250035.

 Der Help-Kiosk sucht immer noch Koffer für die Flüchtlinge in der Jahnstraße, am besten Rollkoffer. Zudem werden Kinderwagen benötigt. Außerdem sammeln die Mitarbeiter Trainings- sowie Jogginganzüge. Auf der Suche sind sie auch nach Fußballschuhen, da einige Flüchtlinge die Möglichkeit haben, bei Wittener Vereinen mitzuspielen. Außerdem sind zurzeit Fahrräder sehr begehrt. Die Sachen können zu den Öffnungszeiten, montags, freitags und samstags von 10 bis 13 Uhr, am Help-Kiosk abgegeben werden.

 Die Stabsstelle für Intergration der Stadt Witten hat die Broschüre mit dem Titel „Engagiert für Flüchtlinge.“ herausgegeben. Aktuell sucht die Stadt freie Wohnungen oder geeignete Gebäude, in den Flüchtlinge leben können. Wohnungsinhaber oder Vermieter wenden sich an das Amt für Wohnen und Soziales: Rufnummer 581-5011, -5033, -5034, -5036 oder E-Mail an wohnen.soziales@stadt-witten.de.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
462
Marc Holzapfel aus Witten | 13.11.2015 | 15:39  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.