Frühlingserwachen in Wittens Innenstadt

Anzeige
Blumenmeere türmen sich entlang der Straßen. Hier werden Gartenfreunde bestimmt fündig. (Foto: Wa-Archiv/Michele)

Sie haben es heute nicht geschafft, einzukaufen? Macht nichts! Denn am morgigen Sonntag, 29. März, sind in Wittens City die Geschäfte geöffnet: Frühlingserwachen, so heißt das Motto.

In der Zeit von 13 bis 18 Uhr kann auf der Bahnhofstraße, der Ruhrstraße, den angrenzenden Straße und natürlich in der Stadtgalerie nach Herzenslust gestöbert und natürlich gekauft werden.

Auch wenn manche vielleicht das Einkaufen per Internet bevorzugen, ein Einkaufsbummel in der Stadt hat doch jede Menge Vorteile. Persönliche Beratung gehört dazu, ebenso die Möglichkeit, die Ware genau zu prüfen. Und wer morgen in die Stadt kommt, der trifft bestimmt auch den einen oder anderen Bekannten zu einem kleinen Schwätzchen.

Den verkaufsoffenen Sonntag nutzen einige Wittener Autohändler dazu, die neuen Modelle zu präsentieren. Vom Rathausplatz entlang der Bahnhofstraße bis zum Berliner Platz sind BMW Ernst, das WH Autozentrum, Auto Witzel und Auto Smolczyk vor Ort und stellen passend zum Frühling unter anderem ihre schicksten Cabrio-Modelle vor.

Wie schon in den vergangenen Jahren informiert auch das Jugend-Rot-Kreuz über seine nächsten Aktionen. Mit dabei ist natürlich das DRK-Maskottchen, der Rotkreuzlöwe Henry Hilfreich. Er lädt die Kinder ein, sich auf der großen Hüpfburg einmal richtig auszutoben. Zusätzlich können sich die Kleinen für einen der Erste-Hilfe-Kurse in den Osterferien anmelden. Außerdem ist ein richtiger Krankenwagen vor Ort und kann von jedem besichtigt werden.
Wem das alles noch nicht reicht, der findet bestimmt Gefallen an den vielen Blumen die am Sonntag auf der Straße angeboten werden. Da leuchten Frühlingsblumen in allen Farben und lassen so manches Hobbygärtnerherz höher schlagen. Vielleicht findet ja auch der eine oder andere einen schönen Ostergruß.

An der Ruhrstraße geht es sehr musikalisch zu. Insgesamt 13 Gruppen und Einzelkünstler wollen unterwegs sein und die Wittener und ihre Gäste mit ihrer Musik unterhalten. Da ist für jeden Musikgeschmack sicher etwas dabei, so steht auf dem Platz vor der Sparkasse eine Trommlergruppe. Die Ruhrstraße selbst bleibt für den Autoverkehr geöffnet.

Doch was machen diejenigen, die auch noch das gleichzeit stattfindende Muttentalfest besuchen wollen? Ganz einfach: Sie nutzen den kostenlosen Shuttle-Bus-Service. Die Busse pendeln zwischen Kornmarkt und Muttental. Da muss man sich nur noch einigen: Zuerst zum Fest und dann in die City oder andersherum?
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.