Kinder aus dem Irak, Syrien und Afghanistan finden gemeinsam Ostereier in Bommerholz

Anzeige
Die stolze "Ostereiersammelgesellschaft" mit ihren Betreuern Renate Roenspieß, Rebecca Schnitzler und Larissa Smelko in Bommerholz (Foto: DRK-Witten)
Witten: Rotkreuzzentrum | Erzieher und Freiwillige des DRK gestalten „Karwoche“ im „niederschwelligen Betreuungsangebot“ in Bommerholzer Unterkunft rund um Ostern

Im Gästehaus Bommerholz stand jetzt die „Karwoche“ für die Kinder ganz im Zeichen des Osterfests; Osterkörbchen wurden gebastelt, Ostereier wurden gesucht und gefunden und gemeinsam fanden die Kinder aus Syrien, Afghanistan und dem Irak heraus, was es mit dem christlichen Osterfest und dem Osterhasen auf sich hat.

„Am Montag haben wir gemeinsam angefangen, bunte Osterkörbchen zu basteln und selbst zu gestalten. Die Themen unserer altersgerechten Sprachkurse drehen sich ebenfalls in dieser Woche um das Fest, so wie wir uns in den vergangenen Monaten mit vielen muslimischen, jüdischen und heidnischen Festen beschäftigt haben.“, berichtet Larissa Smelko, die die Angebote des SPRACHEmobil des DRK in Bommerholz koordiniert.

Am Dienstag stand dann das traditionelle „Ostereiersuchen“ auf dem Programm, zuerst in den Bommerholzer Wäldern rund um das Gästehaus, im Anschluss für die Kleinsten in den Räumlichkeiten des SPRACHEmobil. „Wunderschöne, bunte Ostereier und süße Kleinigkeiten fanden Amira (3) aus Syrien und die anderen Kinder bei bestem Osterwetter. Stolz wurden die gefundenen Köstlichkeiten verglichen und gemeinsam verspeist.“, erzählt Renate Roenspieß, die bereits freiwillig an der Jahnstraße die Kinderbetreuung mitgestaltet hatte.

Bereits im vergangenen Jahr war das durch den LWL geförderte „niederschwellige Betreuungsangebot für Flüchtlingskinder und ihre Familien“ des Deutschen Roten Kreuzes in Witten an den Start gegangen. Seitdem betreuen Erzieherinnen und Erzieher täglich an verschiedenen Standorten Kinder und Jugendliche, die noch keinen Platz im Kindergarten oder in der Grundschule bekommen haben, ganzheitlich Hand in Hand mit vielen freiwilligen Helferinnen und Helfern.

Besonders bedanken möchten sich die Erzieher und freiwilligen Helferinnen und Helfer, die sich in Bommerholz rund um das SPRACHEmobil engagieren, pünktlich zu Ostern beim Team des Evangelischen Kirchenkreises um Prof. Sigurd Hebenstreit und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadt Witten für die tolle Zusammenarbeit rund um das Gästehaus Bommerholz in den vergangenen Monaten.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.