Laubsammelbehälter aufgestellt - Blätter nicht in die Straßenrinne kehren

Anzeige
Das Betriebsamt hat rund 40 Laubsammelbehälter aufgestellt. (Foto: Michael Köster)
Der Herbst ist gekommen, und es fällt immer mehr buntes Laub von den Bäumen. Das Betriebsamt hat rund 40 Laubsammelbehälter aufgestellt  – für das Laub von Straßenbäumen, nicht für die privaten Grünabfälle – und erläutert auch, warum man das Laub nicht einfach in die Straßenrinnen kehren darf: „Wenn Blätter die Kanalisation verstopfen, stehen bei starkem Regen die Keller im Nu unter Wasser.“ Deshalb müssen Grundstückseigentümer dafür sorgen, dass das Laub ordnungsgemäß beseitigt wird: also auf den Komposthaufen im eigenen Garten damit, in die Biotonne oder in einen der Sammelbehälter, die es in allen Stadtteilen gibt. Verunreinigungen durch Plastiktüten oder anderen Müll sind zu vermeiden, da die Blätter kompostiert werden. Auch Äste oder Gartenabfälle haben in den Containern nichts zu suchen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
2.564
Torsten Richter-Arnoldi aus Hattingen | 21.10.2015 | 23:20  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.