Marien-Hospital sensibilisiert für das Thema Fettleibigkeit

Anzeige
Das Expertenteam um Prof. Dr. Metin Senkal (4. v. l.), Chefarzt, Allgemein- und Viszeralchirurgie am Marien-Hospital, informierte beim 1. Wittener Adipositastag über die Behandlungsmöglichkeiten bei krankhaftem Übergewicht. (Foto: Marien-Hospital)

Die Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie des Marien-Hospitals hatte jetzt zum „1. Wittener Adipositastag“ eingeladen. Das Expertenteam um Chefarzt Prof. Dr. Metin Senkal informierte an diesem Nachmittag Betroffene, Angehörige und Interessierte über die krankhafte Fettleibigkeit.

Erhöhtes Risiko von
Herz-Kreislauf-Erkranungen


Bei Adipositas handelt es sich um eine Erkrankung, bei der Patienten unter massivem Übergewicht, auch Fettleibigkeit genannt, leiden. Von ihr wird ab einem Body-Mass-Index (BMI) von 30 gesprochen. In unserer heutigen Gesellschaft ist Übergewicht auch in extremen Ausmaßen wie der Adipositas immer häufiger zu finden. Ob es sich dabei wirklich um eine Erkrankung oder ein Lifestyle-Problem handelt, klärte das Expertenteam während einem der zahlreichen Vorträge an diesem Tag. Die Lebensqualität der Betroffenen ist durch das Übergewicht extrem eingeschränkt. Dazu kommt ein erhöhtes Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen und weiteren Erkrankungen wie Diabetes mellitus, Schilddrüsenproblemen und Stoffwechselstörungen.

Veränderung der
Ernährungsgewohnheiten


„Bei der Behandlung von Adipositas verfügen wir über eine große Expertise“, erklärt Prof. Senkal, „zunächst erstellen wir in unserer speziellen Sprechstunde für adipöse Menschen ein umfassendes Therapiekonzept für unsere Patienten, das unter anderem Veränderungen der Ernährungs- und Verhaltensgewohnheiten beinhaltet. Dabei arbeiten wir mit unseren Kollegen aus anderen Fachabteilungen Hand in Hand. Bringen diese Maßnahmen nicht den gewünschten Effekt, entscheiden wir gemeinsam mit unseren Patienten, welche operative Möglichkeit zur Reduzierung des Übergewichts für ihn geeignet ist. Dabei stehen uns verschiedene Verfahren zur Verfügung.“

Auch medizinische Experten nutzen die Gelegenheit sich mit den Referenten während der Podiumsdiskussion auszutauschen und neue Erkenntnisse für den medizinischen Alltag zu gewinnen. „Das Ziel der Veranstaltung war es, für das Thema Adipositas zu sensibilisieren und über die vielseitigen Behandlungsmöglichkeiten zu informieren. Wir freuen uns, dass wir zahlreiche Teilnehmer bei uns im Marien Hospital Witten begrüßen durften“, freut sich der Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie, Prof. Dr. Metin Senkal.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.