Dreitägiges Lichterfest im Schwesternpark mit viel Musik und Feuershows

Anzeige
Das Programm des Lichterfestes stellen vor (v.r.): Marianne Anschütz (Oberin Diakoniewerk Ruhr Witten), Thomas Schmidt und Anja Menzel (Stadtmarketing Witten) sowie Jana Werner (Firma SNL-Events). (Foto: Diakonie/Jens Martin Gorny)

Der Schwesternpark ist eine beliebte Ruhe-Oase knapp außerhalb der Innenstadt, doch an diesem Wochenende wird es mit der Ruhe erst mal vorbei sein. Denn hier wird gefeiert, und zwar mit allem Drum und Dran: jede Menge Musik, Feuershows und - natürlich - Lichtinstallationen!

Das Diakoniewerk Ruhr Witten lädt anlässlich seines 125-jährigen Bestehens alle Bürger, Freunde des Werkes sowie Partner in den Kirchengemeinden zu einem ganz besonderen Ereignis ein: dem ersten Lichterfest im Schwesternpark an der Pferdebachstraße 39 - der zudem 100-Jähriges feiert.
Von Freitag, 17. Juli, bis Sonntag, 19. Juli, wird es drei Tage lang kunstvolle Lichtinstallationen, musikalische Darbietungen, Walk-Acts in fantasievollen Kostümen, spektakuläre Feuershows und lehrreiche Parkführungen geben. Die Veranstaltung findet statt in Zusammenarbeit mit dem Stadtmarketing Witten.

Walk-Acts in fantasievollen Kostümen

„Wir haben früh entschieden, dass wir der Dankbarkeit für unser Jubiläum nicht Ausdruck verleihen wollen durch Veranstaltungen mit vielen Rednern und ausgesuchten Gästen“, sagen Diakonisse Marianne Anschütz, Oberin des Diakoniewerkes Ruhr Witten, und ihr Vorstandskollege, Dr. Franz-Josef Kleschnitzki. „Wir wollen ein Fest feiern mit allen Menschen in Witten und Umgebung, denen wir uns in unseren diakonisch-pflegerischen Tätigkeitsfeldern verbunden fühlen und die unseren Auftrag vielfältig durch Ehren-, Neben- und Hauptamt oder durch ihr Interesse unterstützen und spürbar tragen.“
Dabei verschaffen vielfältige Lichteffekte neue Sichtweisen auf den Park: Die Firma SNL-Events sorgt für verzaubernde Momente und unvergessliche Sinneseindrücke.
Der Schwesternpark öffnet am Freitag um 17 Uhr und am Samstag um 14 Uhr, Schluss ist an beiden Tagen jeweils um 1 Uhr. Am Freitag und Samstag gibt es jeweils um 22, 22.30 und 23 Uhr eine Feuershow. Am Freitag und Samstag sind zudem bezaubernde Naturwesen von Pantao im Park unterwegs.

Folk, Blues, Lyrik und Lateinamerikanisches

Höhepunkte des Programms mit mund- und handgemachter Musik örtlich ansässiger Künstler sind unter anderem Irish Folk mit „Ballytobin Gathering“ (Freitag, 18  und 20  Uhr), Wolf Codera (Freitag, 21.30  Uhr), Almuth Keller mit deutschsprachigen Liedern und Lyrik (Freitag, 18.30 und 20.30  Uhr), „Kremser und Quetsche“ mit Cornelia Brommer und Michael Machnik (Samstag, 15.30, 17  und 18  Uhr), virtuose Geigenmusik mit Nora Isabel Schreckenschläger (Samstag, 18.30, 21  und 22.15  Uhr, Bluesmusik mit „The little red Toasters“ (Samstag, 19, 20 und 21.30 Uhr) sowie Franziska Baldes und Thomas Rische mit lateinamerikanischen Liedern und Musik (Sonntag, 13.30, 15  und 16.30 Uhr).

Am Sonntag feiert das Diakoniewerk um 11 Uhr im Park einen Dankgottesdienst. Das Musikprogramm beginnt um 13 Uhr, und Alina Sonnenschein verzaubert mit ihren Riesenseifenblasen nicht nur die Kleinen. Veranstaltungsende ist um 18 Uhr.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.