Letzter Tummelmarkt des Jahres gut besucht

Anzeige

Der letzte Tummelmarkt des Jahres fand am Samstag auf dem Humboldtplatz statt. Trotz durchwachsenen Wetters kamen die Besucher in Scharen.

In Kooperation mit dem Kulturverein „Stellwerk“ hatten die beiden Initiatorinnen Lisa Marie Wagner und Marie Sammet das Fest auf die Beine gestellt. An zirka 30 Ständen gab es reichlich kulinarische Angebote, Selbstgebasteltes und vieles mehr. Bei Live-Musik von zwei Solokünstlern und zwei Bands ließ es sich mit der entsprechenden Kleidung gut aushalten, und am Abend ging der Tummelmarkt nahtlos in die Kneipennacht über.
Wurden die ersten drei Tummelmärkte noch durch Gelder des Bundesinstituts für Bau, Stadt und Raumforschung im Rahmen des „Schwarzmarkt“-Projekts zur Stadtgestaltung im Wiesenviertel unterstützt, das im Juli ausgelaufen ist, war die Veranstaltung am Samstag die zweite, die komplett in Eigenregie finanziert worden war. „Wir müssen uns jetzt zusammensetzen und schauen, ob und wie es weitergehen kann“, so Lisa Marie Wagner. Für einen potenziellen nächsten Tummelmarkt müssten auf jeden Fall Sponsoren gefunden werden. „Wir sind hier und da in Verhandlung“, sagt Marie Sammet, „und es wäre schön, wenn uns auch die Stadt ein wenig unterstützen könnte.“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.