Mit der Queen Tee trinken, wäre das Allergrößte

Anzeige
.

Ist ein Leben
ohne Monarchie
und Royals
wirklich sinnlos?

Sie besitzt ein Vermögen von geschätzten 340 Millionen Pound Sterling (etwa 480 Millionen Euro), ist Herrin von unglaublich vielen Schlössern, sitzt seit über
63 Jahren auf dem Thron, wird auf der Insel zärtlich "Lilibet" genannt, ist 89 Jahre alt, trägt immer Henkelhandtaschen und erfreute halb Deutschland zum fünften und wohl letzten Mal mit ihrem Besuch.

Logisch, dass nicht alle Bürger von Old Germany über die aufwendige und sicherlich nicht ganz billige Visite der Royals begeistert sind, als sie hörten, dass schon allein eine Übernachtung im traditionsreichen Berliner Hotel "Adlon" in der extra umbenannten 200 Quadratmeter großen "Royal Suite" immerhin 15000 Euro kostet.

Dagegen behaupten im Vereinigten Königreich zahlreiche Fans der Krone, ein Leben ohne die Monarchie mit ihrer obersten Repräsentantin Elizabeth II. wäre geradezu sinnlos. Und etwas Größeres, als einmal von der Queen zum "Five O'Clock"-Tee in den Buckigham Palace eingeladen zu werden, können sie sich einfach nicht vorstellen.

Aber es gibt auch Kritiker, die meinen, Monarchie sei Valium fürs Volk und besteht aus nichts anderem, als dass König oder Königin aufs Feinste gewandet nichtssagende Reden vom Blatt ablesen, hin und wieder einigen Untertanen Blechorden umhängen und abschließend dem Volk huldvoll zuzuwinken.

Noch krasser drückte es kürzlich ein englischer Intellektueller aus. Auf die Frage, warum es in England eine Königin gebe, antwortete er spontan: für ausländische Touristen.

0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.