Neue Weihnachtsbeleuchtung in Herbede

Anzeige
Da oben leuchtet’s. Dirk Sprenger, Anja Erdelmann, Jörg Rumberg und Ulrike Mittelkötter von der Herbeder Werbegemeinschaft freuen sich über die neue LED-Beleuchtung.

Herbede wird heller und spart gleichzeitig Strom. Möglich macht’s die Herbeder Werbegemeinschaft, die für eine neue Weihnachtsbeleuchtung entlang der Meesmannstraße gesorgt hat.

„Bereits im vergangenen Jahr haben wir uns dazu entschlossen, eine einheitliche Baumbeleuchtung anzubringen“, sagt Ulrike Mittelkötter, zweite Vorsitzende der Herbeder Werbegemeinschaft.
Vorausgegangen waren zahlreiche Wünsche Herbeder Bürger, die „ihre“ Meesmannstraße wieder in vollem Glanz mit beleuchteten Bäumen sehen wollten. Das war zwischenzeitlich sogar für mehrere Jahre der Fall, bevor die stattliche Baumbeleuchtung den Geist aufgab und die fast 20 Jahre alten Lichterketten wieder hervorgeholt und an die Laternen an der Meesmannstraße gehängt wurden.
Damit ist jetzt Schluss. Insgesamt 20 der insgesamt 32 Bäume an der Meesmannstraße wurden mit Lichterketten bestückt, und nun sorgen etwa 800 kleine LEDs pro Baum für Festtagsstimmung. „Die Stromersparnis gegenüber dem alten System mit Glühbirnen liegt bei etwa neunzig Prozent“, freut sich Jörg Rumberg, Beisitzer der Werbegemeinschaft. Für die neue Beleuchtung war er sogar „Klinkenputzen“ bei Herbeder Geschäftsleuten, die sich nicht lumpen ließen und rund 50 Prozent der Gesamtsumme von 10.000 Euro für die Anschaffung und Montage der neuen Beleuchtung beisteuerten.
Die neue Baumbeleuchtungstechnik ist hell, robust und könnte theoretisch das ganze Jahr über in den Bäumen verbleiben, ohne Schaden zu nehmen. „Von der Qualität her ist es eines der besten Systeme auf dem Markt, das zum Beispiel auch in Dortmund eingesetzt wird“, sagt Jörg Rumberg. Ob die LED-Ketten tatsächlich ganzjährig in den Bäumen verbleiben dürfen, um die Kosten fürs Ab- und Wiederaufhängen zu eliminieren, muss noch mit den Verantwortlichen der Stadt geklärt werden.
Die restlichen, bislang noch unbeleuchteten, zwölf Bäume sollen zukünftig ebenfalls nicht hinter ihren leuchtenden Brüdern zurückstehen. Dafür möchte die Herbeder Werbegemeinschaft im nächsten Jahr sorgen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.