Neun Kinder bestehen den Hundeführerschein

Anzeige
Nach erfolgreichem Bestehen des Hundeführerscheins konnten sich die Kinder über eine Urkunde freuen.

„Wart ihr mit Max zufrieden?“ Joachim Kopietz blickt in die Runde. Alle neun Kinder nicken und sagen überzeugt „Ja!“ „Ich war auch mit euch zufrieden“, sagt Joachim Kopietz. Und fügt an: „Ihr habt bestanden.“

Anschließend überreicht er neun Urkunden, auf denen zu lesen ist, dass die Kinder ihre „Hundeführerscheinprüfung“ erfolgreich bestanden haben, denn die galt es im Rahmen einer Ferienspiel-Aktion beim Arbeiter-Samariter-Bund zu absolvieren.
Joachim Kopietz, den alle nur „Jo“ nennen und sein Bernasennen-Belgischer Schäferhund Max, ein dreijähriger Begleit- und ausgebildeter Besuchshund, haben den jungen Teilnehmern über mehrere Stunden wichtige Dinge zum Umgang mit Hunden beigebracht.
Zunächst stand die Theorie auf dem Plan, bei der es um die Körpersprache von Hunden ging und wie man sich verhalten sollte, wenn man mit einem Hund unterwegs ist.
In der Praxis galt es anschließend, einige Aufgaben zu lösen. Manche waren einfach, wie Max zu rufen und ihn zu streicheln, andere waren kniffliger, wie mit Max Slalom zu laufen. Auch die Befehle „Sitz!“, „Platz!“, „Steh!“ und „Bleib!“ wurden von „Jo“ erklärt und jedem einzelnen Kind an Max ausprobiert – natürlich mit Erfolg, denn schließlich ist es der Job des promovierten Besuchshundes, auf die wichtigsten Befehle bei jedem, der sie gibt, zu gehorchen.
Zum Abschluß gab „Jo“ den Kindern einen guten Rat mit auf den Weg: „Achtet immer darauf, dass nicht alle Hunde wie Max sind. Grundsätzlich sind Hunde mit Vorsicht zu genießen.“
Die Erfahrung, dass nicht alle Hunde wie Max sind, mussten auch bereits einige der frischen Hundeführerschein-Besitzer machen, wie die elfjährige Larissa. „Ich führe manchmal die Hunde der Nachbarn aus, aber nicht alle hören so gut wie Max“, sagt sie. Einen eher launischen Vierbeiner hat die Familie von Pit (9) als Hausgenossen, wie er sagt: „Manchmal hört er gut, manchmal nicht, je nachdem, ob er Lust hat. Aber Pfötchen gibt er immer.“

0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.