13. Wittener Boule-Turnier auf der Zeche Nachtigall

Anzeige
Die Finalisten (v. l.): Toufik Faci, Jens Birkmeyer, Mahmut Tufan, Benny Rüenaufer. (Foto: PBC)
Witten: Zeche Nachtigall |

Der 1. Pétanque-Boule-Club Witten veranstaltete das mittlerweile 13. Wittener Boule-Turnier auf der Zeche Nachtigall in Bommern. Auch in diesem Jahr reisten wieder über 100  Doublettes (2er-Teams)unter anderem aus Belgien, Frankreich und den Niederlanden an.



„Die idyllische Lage des Turnierorts im Muttental und die reibungslose Organisation durch den 1.  PBC Witten haben das Turnier zu einem der größten Boule-Veranstaltungen in NRW werden lassen“, sagt Bernd Matz, Vorsitzender des 1. Pétanque-Boule-Clubs Witten. Gespielt wurde im A-B-C-D-Modus nach dem Reglement des Internationalen Pétanque Verbands (F.F.I.J.P). Auch wenn sich kein Spieler des Ausrichters unter den ersten drei befand, war es doch wieder ein tolles Turnier mit 104 Teams und gutem Wetter.
Infos und Ergebnisliste gibt's hier
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.