Deutsche Grappling Liga kürt Deutschen Meister in Witten - KSV Witten richtet Team-Finale am 9. November in der Husemannhalle aus

Anzeige
Hebeln beim Grappling - hier mit dem Fuß
Witten: Husemannhalle | Grappling – neu ist diese Kampfsportart in Witten inzwischen nicht mehr. Im Jahr 2011 wurden die ersten Mannschaftswettkämpfe in der Ruhrstadt ausgetragen, 2012 fand bereits das Team-Finale in der Husemannhalle statt. Im dritten Jahr der Kooperation mit dem KSV Witten 07 ermittelt die Deutsche Grappling Liga DGL erneut den Mannschaftsmeister – die größte Sportarena der Stadt ist wiederum Schauplatz und der KSV zeichnet abermals für die Organisation verantwortlich. Am 9. November wird Witten somit wieder im Blickpunkt der Grappler-Szene stehen.

Grappling ist ein Sammel-Kampfsport

Grappling – das ist ein Sammelbegriff für diese Kampfsportart, die Elemente des Ringkampfes, Judo, Jiu-Jitsu, Sambo und Luta Livre enthält. Diese Wettkampfform gibt vielen Kampfsportlern die Möglichkeit, sich miteinander zu messen. Ziel des Kampfes ist es, den Gegner durch Hebel oder Würgegriffe zu besiegen – im Rahmen sehr enger Regeln, die von den Kampfrichtern strikt angewendet werden. So gibt es denn auch kaum einmal Verletzungen auf der Matte.

Die Teams der DGL kommen in der Regel nicht aus gewachsenen Vereinen wie z.B. beim Ringen oder Judo. Vielmehr werden auch spontan Mannschaften für eine Saison zusammengestellt, etliche habe Ihre Heimat in Fitnessstudios oder Sportschulen. Mit ihrem bunten und kreativen Outfit unterscheiden sich die Grappler deutlich von Vertretern anderer Kampfsportdisziplinen.

Acht Teams aus Deutschland haben sich für das Finale qualifiziert: die Stuttgart Muchachos, das Team MMA Spirit Frankfurt/M., die Mainz Mogons und Southside Connection konnten sich in der Süd-Division durchsetzen; in der Nord-Liga waren Sub Unit Ruhrpott, Shock Doctors Titans aus Aachen, Paderborn Wombats und Ground Fighters Hamburg in den Vorrunden erfolgreich und damit in Witten am Start.

Es wird einen neuen Meister geben

Schon jetzt steht fest, dass es 2013 einen neuen Meister geben wird. Der Titelträger 2011, Sparta Essen, konnte sich nicht für das Finale 2013 qualifizieren und der Titelträger 2012, Taifun Luta Livre aus Düsseldorf, war in diesem Jahr gar nicht am Start. So wird sich am 9. November ein neues Team in die Meisterliste eintragen. Die Auslosung der Kampffolge erfolgt vor dem Wettkampf.

Der Zeitplan:

Viertelfinalkämpfe: ab 13.00 Uhr
Halbfinals: ab 16.00 Uhr
Finale: 18.00 Uhr

Die nächsten Kämpfe / Veranstaltungen des KSV Witten 07:


Sa. 2.11.2013 19:30 Uhr ASV Hüttigweiler - KSV Witten 07
19:00 Uhr RC Ehrenfeld 1976 - KSV Witten 07 II
Sa. 9.11.2013 19:30 Uhr KSV Witten 07 - KSC Hösbach Husemannhalle
13:00 Uhr Team-Finale Deutsche Grappling Liga Husemannhalle

Weitere Informationen: www.ksv-witten.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.