Erstes Jugend-Turnier fand bei TuRa statt

Anzeige
1+2: Große Freude herrschte bei den F1-Junioren vom SV-Bommern nach dem Endspielsieg.

Das erste Kräftemessen im Jugendfußball 2017 fand beim Rewe-Kesper-Cup in der Sporthalle von TuRa Rüdinghausen an der Brunebecker Straße statt. Drei Tage lang wurde bei den Minis (Jahrgang 2010 und jünger), den F2-Junioren (Jahrgang 2009), den F1-Junioren (Jahrgang 2008), den E-Junioren (Jahrgang 2006 und 2007) und den D-Junioren (Jahrgang 2004 und 2005) um Ehre und Pokale gespielt.

Zahlreiche Zuschauer, meist aus dem Familienkreis der jungen Kicker, waren an allen drei Tagen dabei und sorgten lautstark für Stimmung beim schon traditionellen Turnier, das zum achten Mal ausgetragen wurde – in diesem Jahr zum ersten Mal als „Rewe-Kesper-Cup“.
„Begonnen hat es damit, dass irgendwer bemerkt hat, dass die Halle in den Weihnachtsferien immer frei ist“, erinnert sich Uli Engelmann, Vorsitzender der Fußballabteilung von TuRa Rüdinghausen.
Was lag da also näher, als das zu ändern? Das erste Fußballturnier, zu dem auch Mannschaften aus den umliegenden Städten eingeladen wurden fand großen Anklang. „Und“, so Uli Engelmann, es wurde von den regionalen Vereinen auch deshalb sehr gut angenommen, weil es kurz vor der Hallenstadtmeisterschaft noch mal die Gelegenheit bot, Spielerfahrung zu sammeln.“
Und so nutzten auch in diesem Jahr insgesamt 40 Jugendteams die Chance zu einem ausgiebigen Test. Die Spieldauer betrug in den einzelnen Altersklassen jeweils einmal zwölf Minuten. Nach der Gruppenphase, in der sich die beiden ersten Mannschaften jeder Gruppe qualifizierten, ging es direkt in die Halbfinals und für die Gewinner ins Endspiel.
Bei den Minis wurde kein Turniersieger ausgespielt. Der Turniersieg bei den F2-Junioren ging an den Hombrucher SV II, der sich im Finale mit 2:1 gegen TuRa Rüdinghausen II durchsetzte. Sieger bei den F1-Junioren wurde der SV Bommern durch einen 3:0-Sieg über den FC Herdecke-Ende. Bei den E-Junioren gewann der TuS Bommern das Endspiel mit 2:1 gegen das Team des Gastgebers, und der Siegerpokal der D-Junioren ging an den TuS Stockum II durch einen 4:0-Finalsieg über den TuS Querenburg.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.