In der Husemannhalle flogen wieder die Fäuste

Anzeige
Witten ließ die Fäuste fliegen. Am gestrigen Sonntag flogen in der Husemannhalle wieder die Fäuste nach langer Vorbereitung konnte Sportwart und Trainer Michael Dieker den Zuschauern eine gute Veranstaltung bieten,angereist waren Vereine aus ganz NRW deren Kämpfer Guten Sport boten für Witten stiegen Lasha Glunchadze, Emilijano Metani und Alexander Smirnov in den Ring.,den Anfang machte der kleinste im Wbs Team Lasha trat in seinem ersten offiziellen Sparringskampf an wo er gegen einen 3 Jahre älteren eindeutig zeigen konnte wer der Chef im Ring ist dieser Kampf War ohne Wertung wegen dem Altersunterschied.Der zweite War Emiljano Metani im Halbweltergewicht der seinen Gegner aus Heiligenhaus mit harten Schlagserien eindeckte und somit einstimmig zum Sieger erklärt wurde,nun kam es zum Schwergewicht mit Alexander Smirnov der aber nicht das durchsetzte was Trainer Michael Dieker mit ihm erarbeitet hatte der Schlagstarke Gegner aus Viktoria Dortmund setzte zum ende der 2.runde eine Trefferserie zum Kopf wonach Smirnov zu Boden ging und sich davon nicht mehr erholte und diesen Kampf somit durch ko verlor.Am nächsten Wochenende tritt das Team des Wbs beim diesjährigen Drachenboot Rennen am KCW an.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.