KCW-Team bei Hannover Dragonboat Races

Anzeige
Das KCW-Team in Hannover (Foto: Nicole Schmeink)
Witten: Kanu-Club Witten e.V. | Das neue KC
Witten Drachenbootteam stellte
sich gleich beim ersten Antreten einer
internationalen Konkurrenz im
Breitensport (der „2.Bundesliga“)
in Hannover. Leider war das Team
nur mit 17 aktiven Sportlern im Rennen,
da sich der ein oder andere vorher
verletzt hatte. Das KCW-Team setzt
sich aus Paddlern der Thunder Drags
und der Dragon’er zusammen, die
das Ziel haben, in der Leistungsklasse
im Kanudrachenboot zu fahren.
Am ersten Wettkampftag, am Pfingstsamstag, ging es auf die 250m- Strecke. Im Vorlauf klappte alles wie am Schnürchen und mit einer schnellen Zeit konnten die Wittener sofort das Halbfinale erreichen. Im Halbfinale reichte die Zeit aber mit 1,5 Zehntel Sekunden Abstand zum Nächsten dann letztlich nur für das B-Finale. In der Gesamtwertung wurde der 11. Platz erreicht. Am zweiten Tag ging es auf die „Mörderstrecke“ 500m. Wie am Vortag erreichte das KCW-Team sofort wieder das Halbfinale. Auch hier fehlten dann die letzten Körnchen Kraft, um sich für das A-Finale zu qualifizieren. In der Gesamtwertung wurde Platz 13 belegt.
Durch eine gute Mannschaftsleistung, eine Super-Steuerfrau und eine hervorragende Trommlerin angeheizt, erkämpfte sich das Team im 4000m- Verfolgungsrennen den 8. Platz in einem Teilnehmerfeld von 21 Teams. Trotz Unterbesetzung konnte sich das Team gut platzieren. Teamkapitän und Team sind hochzufrieden und freuen sich auf weitere gemeinsame Regatten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.