Kreisliga: Asselner Handballer schöpfen neue Hoffnung im Abstiegskampf

Anzeige
Asselns Kreisläufer Timo Steinberg ringt mit der Wittener Deckung.
Witten: Sporthalle Erlenschule | Einen besseren Einstand als Trainer der 1. Herrenmannschaft des TV Asseln hatte sich Karsten Wege kaum wünschen können. Beim Tabellenfünften HSG Annen-Rüdinghausen siegten die Asselner nach einem spannenden Kampf mit 21:19. Niclas John und Carsten Müller sorgten in den Schussminuten für die Entscheidung.


In der Halle an der Holzkampstraße in Witten begegneten sich in dieser Kreisliga-Partie am Samstagnachmittag zwei Mannschaften auf Augenhöhe. Die Gäste aus Asseln hatten anfangs Mühe mit dem Abschluss, auf Asselner Seite verhinderte Torwart Marcel Müller eine größere Führung der Gastgeber, die zur Pause mit 9:8 vorne lagen.

Auch nach dem Seitenwechsel parierte der Asselner Torwart zahlreiche Würfe der Wittener. Der erstmals in der Startformation spielende Routinier Sebastian Jannsen (35) war mit sechs Treffern der erfolgreichste Schütze der Asselner. Vier seiner Tore gelangen ihm dabei per Siebenmeter.

Gegen den Wittener Christian Weigelt auf der halblinken Position fanden die Asselner Defensive nur selten ein Mittel. Auch deshalb blieb es spannend bis zum Schluss.

Am Sonntag, 25. Februar, empfängt der TV Asseln den Tabellenletzten DJK Komet. Anwurf in der Sporthalle am Grüningsweg 44 ist um 14.15 Uhr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.