Stallgemeinschaft Große-Oetringhaus: Reitabzeichen mit Bestnoten bestanden

Anzeige
v.l.: Emily Nitsche, Gianna Nigl, Maike Folkerts
Drei Reiterinnen der Stallgemeinschaft Große-Oetringhaus aus Witten-Stockum stellten sich am letzten Wochenende bei strahlendem Sonnenschein den Herausforderungen der Reitabzeichenprüfung.

Die Regeln der Deutschen Reiterlichen Vereinigung bestimmen einen Pflichtlehrgang, der auf der vereinseigenen Anlage des Reitvereins Dortmund-Barop in den Herbstferien abgehalten wurde, mit abschließender Prüfung in den Einzeldisziplinen Dressur, Springen und Theorie.
Um die Prüfung zu bestehen, müssen die Teilnehmer eine Durchschnittsnote aus allen drei Teilprüfungen von mindestens 6,0 erreichen.

Dies gelang Gianna Nigel, Maike Folkerts und Emily Nitsche mit Leichtigkeit.

Gianna Nigel mit ihrm Pony "Monty Python" besteht das Reitabzeichen der Klasse 5 mit den Teilnoten von 7,3 in der Dressur Klasse E, 7,0 im Springen Klasse E und einer 7,5 im theoretischen Teil. Die Durschnittsnote von 7,27 erfüllte damit deutlich die Anforderung.

Bei Maike Folkerts und Emily Nitsche ging es um die Prüfung zum Abzeichen der Klasse 4, dem "großen" Reitabzeichen.
Mit 6,5 für Maike auf "Top Gun" und einer 6,8 für Emily auf "Bellise" blieben die Richter in der Bewertung der Dressur Klasse A noch zurückhaltend. In der Theorie erhielten beiden für ihr Wissen ebenfalls wie Gianna eine 7,5.
Im abschließenden Springen der Klasse A allerdings begeisterten beide überragend. Maike auf "Lescoban" wurde hier mit einer 7,8 belohnt und Emily auf "Jim Knopf" sogar mit der Traumnote von 8,0

Im Durchschnitt hieß es also für Maike mit 7,26 und für Emily mit 7,43 das bestandene Reitabzeichen der Klasse 4.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.