Superkart Team erkämpft sich dritten Podestplatz

Anzeige
In einer einzigartigen Regenschlacht kämpfen 80 Teams, bei dem diesjährigen
"WP Kartcup 2017", um den Einzug in das begehrte A-Finale.
Das Bochum/Wittener Superkart-Team erreichte dieses nach einem zweiten
Platz im 3.Vorlauf und erfuhr sich für das A-Finale sogar die Pole-Position,
während der andauernden Regen immer stärker wurde.

Gefahren wurde mit profillosen Slicks auf neuen 16-PS-Karts, auf der als "grünen
Hölle" bezeichneten Beule Kartbahn, dem Motodrom in Hagen.

Permanent wechselnden Positionen im Finale machten das Rennen spannend bis
zum Schluss.
Das Superkart-Team.de hatte jedoch beim Fahrerwechsel ein technisches Problem,
welches den Motor "Aus" machte und wichtige Zeit auf eine bessere Position
kostete.

An den Start für das Superkart-Team gingen die Fahrerin Cindy Wiedenhöft (26)
und die Fahrer Sebastian Finke (33), Norman Dorn (28) und Olaf Dau (56).

Teamchef Olaf Dau zum Rennen:
"Dieser WP Kartcup war sicherlich etwas Besonderes bei 320 Fahrern und dem
unglaublichen, nicht aufhörenden Regen. Hier mit einem dritten Platz auf dem
Podest zu stehen, nach unserem technischen Problem, ist schon ein Riesenerfolg.
Glückwunsch an die Sieger "SK-Racer" und dem Zweitplatzierten, dem "Herzog
Hydraulik Team", mit denen wir uns tolle faire Kämpfe geliefert haben. Jetzt
beginnen die Vorbereitungen für das nächste Rennwochenende in Kerpen in
dem MS Kart-Center zu einem Benefiz-6-Stunden Rennen. Nach dem Rennen ist
vor dem Rennen".
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.