Superkart-Team erkämpft sich zweiten Platz beim WP Kartcup

Anzeige
Die Fahrer des Bochum/Wittener Superkart-Team (v.l.n.r.): Norman Dorn (27), Sebastian Finke (31), Detlef Hanisch (53) und Olaf Dau (55).
Das war eines der knappsten Ergebnisse in der Geschichte des "WP Kartcup", auf der Beule Kartbahn in Hagen. Mit einem Rückstand von nur 0,841 Sekunden auf das Siegerteam "DS Racing" konnte sich das Bochum/Wittener Superkart-Team vor "Herzog Hydraulik", den zweiten Platz erkämpfen.

Zu Beginn der Veranstaltung, im ersten Vorlauf, konnte das Superkart-Team mit einer Pole-Position, einen Sieg einfahren und damit einen sicheren Startplatz im A-Finale.

Von einem Startplatz Fünf im A-Finale konnten sich die Fahrer Norman Dorn (27), Sebastian Finke (31), Detlef Hanisch (53) und Olaf Dau (55), nach einem fehlerlosen Rennen, bis auf den zweiten Platz in einem hochwertigen Rennen und großem Starterfeld, vorkämpfen.

Insgesamt gingen bei diesem Mega-Kart-Event, welches zu den größten Kartrennen in Deutschland zählt, fast 90 Teams mit an die 400 Fahrerinnen und Fahrer an den Start in die "grüne Hölle von Hagen".

Olaf Dau zu dem Rennen: "Das war ein Ergebnis, welches wir nicht erwartet hätten. Unsere Hoffnung war unter die Top-10 kommen zu können, aber diesmal passte alles optimal und wir waren absolut fehlerfrei. Ja wir hatten zum Schluss sogar eine realistische Chance auf den Sieg, wäre das Rennen nur eine halbe Runde länger gewesen, hätten wir es geschafft. Aber wir sind total zufrieden, bei dem hochwertigen und fairen Rennen soweit nach vorne gekommen zu sein. Das war das beste Ergebnis, was wir bei dieser Veranstaltung jemals erreicht haben".
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.