TuS Heven: Nach dem Abstieg ist vor dem Abstieg

Anzeige
"Coach Marc Müller steht am Haldenweg vor einer Mission Imposible".
 
Prädikat: "Nicht Landesliga-tauglich für das Hevener Team 2016. Foto: Archiv Heven.

Haldenweg-Kicker
wieder auf Abschiedstour

Vorne harmlos, hinten schwach, in der Mitte auch nicht besser, und mit schon 87 Gegentoren präsentiert sich Wittens (noch) klassenhöchster Club nicht nur als Schießbude der Liga, sondern dürfte wohl als erster Landesliga-Absteiger feststehen.

Drei lange Jahre liefen sie dem Erfolg hinterher. Statt Siege, gab es regelmäßig Hiebe. Zwar könnten die Hevener Minimalisten rein rechnerisch noch mit dem Tabellen-13. Wattenscheid 08 gleichziehen, doch wer glaubt schon, dass die bislang siegresistenten TuS-Akteure ausgerechnet in den letzten sechs Partien 18 Punkte am Stück einsacken werden.

Wie auch bei einer solch desaströsen Pannenstatistik: 24 Spiele, 2 Siege, 3 Unentschieden, 19 Niederlagen, 31:87 Tore. Fazit: Die Hevener Kellerkinder sind auf ihrer rasenden Schussfahrt nach unten - von der Oberliga zurück in die ungeliebte Bezirksliga - einfach nicht mehr aufzuhalten. Harmlos. Hoffnungslos. Rettungslos. TuS Heven 2016: Kein Team mit Leidenschaft, sondern eine Mannschaft, die Leiden schafft. Und das richtig krass. Dreimal in Folge das Klassenziel nicht zu erreichen, das muss man auch erst schaffen.

Wäre allein dieses Drama in drei Akten nicht schon erschreckend genug, bleiben die Chancen der in der Kreisliga A kickenden zweiten Mannschaft, nicht mit dem Hevener Landesliga-Team abzusteigen, eher im Promillebereich. Denn auch das von Coach Manfred Knapp trainierte Reserve-Team (25 Spiele, 5 Siege, ein Unentschieden, 19 Niederlagen, 43:102 Tore) steht weit abgeschlagen auf dem letzten Tabellenplatz. Angesichts eines sich abzeichnenden Super-GAUs durch den möglichen Doppelabstieg, dürfte selbst Alkohol an seine Grenzen stoßen.

Für Trainer Marc Müller, der im Herbst des vergangenen Jahres die Nachfolge von Coach Jürgen Litzmanski antrat, und angesichts der gravierenden Mängel im Hevener Kader vor einer echten "Mission Impossible" stand, geht es nun darum, die letzten sechs Spiele der Saison 2015/16 einigermaßen glimpflich zu gestalten.

Für die Spielzeit 2016/2017 arbeitet der Club bereits seit Wochen an einem neuen Konzept. Ex-Profi Holger Aden (50) soll von der nächsten Spielzeit an das Sagen am Haldenweg haben und gemeinsam mit Carsten Blankenagel (46) ein schlagkräftiges Bezirksliga-Team aufbauen.


mmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm

0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.