Wittener Sportler ausgezeichnet

Anzeige

Ein volles Haus bescherte den Stadtwerken auch in diesem Jahr die Sportlerehrung. Mehr als 50 Wittener Sportler und Mannschaften wurden für ihre Erfolge, die sie 2016 auf nationaler und internationaler Ebene errungen hatten, ausgezeichnet.

„Hinter den Erfolgen stehen noch ganz viele weitere Menschen, die daran beteiligt sind, wie Trainer und Betreuer“, betonte Moderator Klaus-Peter Uhlmann vom Landessportbund.
In erster Linie waren es wieder die Athleten aus den Wittener „Vorzeigesportarten“ Ringen, Rudern und Triathlon, die mit Medaillen und Urkunden dekoriert wurden. Wie das Bundesligateam von KSV, das im vergangenen Jahr den Meistertitel in der zweiten Bundesliga holte, oder die Ruderer Jacob Raillon und Lukas Föbinger, die den ersten Platz bei den Deutschen Sprintmeisterschaften im Doppelzweier erreichten. Einmal mehr ausgezeichnet wurde Wittens Triathlon-Urgestein Didi Bierey, der beim Ironman Frankfurt national und international den ersten Platz in der Altersklasse 50 belegte.
Aber auch bei „exotischen“ Sportarten ist Witten ganz vorne dabei. Julia Greiner vom TuS Stockum konnte sich im Irish Dance nicht nur den Titel der deutschen Meisterin sichern, sondern wurde auch noch Vize-Welt- und Europameisterin. Eine ganze Bataillon an Titeln und Treppchenplätzen konnten die Drachenbootfahrer vom Kanu-Club Witten bei den „World Dragonboat Championships“ erringen und wurden dafür sowohl einzeln, als auch als Team geehrt.
Bei seiner Moderation übertrieb es Klaus-Peter Uhlmann mitunter ein wenig, indem er manche Sportler auf der Bühne Mätzchen machen ließ – oder mit der Frage an den Deutschen Billard-Meister im Dreiband Ronny Lindemann, wann der Ball im „Loch“ landen muss – doch „Löcher“ haben Billardtische bei dieser Sportart bekanntlich nicht.
Im Anschluss an die Ehrungen wurden Lina Dussin, Matthias Fischer, Viviane Herda, Jendrik Lange, Sarah Mäkelburg, Simon Schlott und Annika Steinau Schecks der „SportScout“-Förderung der Stadtwerke überreicht, durch die sie auf ihrem weiteren sportlichen Weg unterstützt werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.