Drei Farben für die Welt: Ernährungs-Projekt für Kinder in Ruanda

Wann? 11.12.2014 19:00 Uhr

Wo? Christuskirche, Sandstraße 12, 58455 Witten DE
Anzeige
Dank des Brot-für-die-Welt-Projektes ist das Mittagessen der Familie von Christine Mukakamali in Muhanga/Ruanda vielfältiger geworden. Heute gibt es Kassava mit Bohnen und Spinat – wichtige Vitamine für die Kinder.  (Foto: Brot für die Welt)
Witten: Christuskirche |

Die Kollekte am Heiligen Abend ist traditionell eine, in der in den evangelischen Kirchengemeinden nicht nur die Geburt Jesu gefeiert wird, sondern auch an die Not der Menschen gedacht.

Auf Initiative von „Evangelisch in Witten“ haben sich die acht Wittener Gemeinden des Evangelischen Kirchenkreises im vergangenen Jahr erstmals auf ein gemeinsames Projekt von Brot für die Welt geeinigt, das sie unterstützen werden – und weil das so erfolgreich war, wird es in diesem Jahr wiederholt: Die Gemeinden unterstützen in diesem Jahr das Projekt „Drei Farben für ein besseres Leben“ in Ruanda.

Mangelernährung

Fast jedes zweite Kind in dem ostafrikanischen Land leidet an Mangelernährung. Die Organisation CSC hilft armen Familien in der Region Muhanga beim Anlegen von Hausgärten. Dort ernten sie Papaya, Spinat, Paprika und Bohnen – und können sich so gesünder und ausgewogener ernähren. Für die meisten Menschen in Ruanda hat ein richtiges Essen nur einen Farbton: das blasse Gelb von Süßkartoffeln und Maniok, Wurzelknollen mit viel Stärke und wenig Proteinen. Von beiden Knollen gibt es in vielen Familien reichlich, wenn auch nur einmal am Tag. Die Folgen sind schlimm, sagt Innocent Simpunga, der Leiter von CSC: „Fehlen Vitamine, ­Eiweiß, Eisen, Zink, Jod und andere Nährstoffe, bleiben Babys klein, und Jugendliche kommen in der Schule nicht mit, weil sie sich nicht konzentrieren können.“

Am Donnerstag, 11. Dezember, um 19 Uhr wird Jean Damascène Ndahimana aus Ruanda in Witten zu Gast sein, um in der Christus­kirche, Sandstraße 12, über das Projekt „Drei Farben für ein besseres Leben“ zu berichten. Interessierte sind dazu eingeladen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.