DRK bietet besondere Ferienspielaktionen für kleine Helden an

Anzeige
Kleine Helden 2013 auf dem Kahlen Plack - Vielfalt statt Einfalt!
Witten: Rotkreuzzentrum | Im Rahmen der in den Sommerferien stattfindenden 41. Auflage der Wittener Ferienspiele des Jugendamtes bietet das Deutsche Rote Kreuz in Witten insgesamt drei besondere Mitmachaktionen an. Höhepunkt wird das Katastrophenschutz-Camp am letzten Wochenende der Sommerferien beim Kanu-Club Witten für 6 bis 12-jährige kleine Helden.

„Für die Ferienspiele des Jugendamtes haben wir uns in diesem Jahr besondere Aktionen ausgedacht: Einen Rettungsdienst- und Katastrophenschutztag, Altersgerechte Erste-Hilfe Kurse für Kinder und Teenager und unser großes, dreitägiges Helden-Trainingscamp auf dem Kahlen Plack rund um Natur und Klima, Erste-Hilfe, Lagerfeuer & Co.“, so Kreisrotkreuzleiterin Tanja Knopp.

Ausbildungsleiter Thorsten Knopp hat gemeinsam mit den Ausbildern Doris Esser und Henry Hilfreich zwei Erste-Hilfe-Kurse für die „jungen Helden“ unterschiedlichen Alters vorbereitet. „Am 31. Juli laden wir die 6 bis 10-jährigen Ferienpassinhaber zur spielerischen Heranführung ein, eine Woche später am 08.August beschäftigen sich 10 bis 15-jährige mit Erste-Hilfe, Krankentransport und Rettungsdienst und erhalten konkrete Inhalte, dem fortgeschrittenen Alter entsprechend.“, so Knopp.

Den Höhepunkt haben sich die Organisatoren um Moritz Hafer und Bastian Wiebusch für das letzte Ferienwochenende aufbewahrt: „Ein gemütliches, gemeinsames Lagerfeuer, schlafen in Einsatzzelten, Essen aus der Gulaschkanone, spannende Workshops zu den verschiedenen Themen rund um die Aufgaben der ehrenamtlichen Katastrophenschützer und Rettungsdienstler des Wittener DRK-Kreisverbandes, jeweils altersgerecht und spielerisch in der Natur rund um die Burgruine Hardenstein durchgeführt und praktisch selbst erlebt im geplanten Nachtorientierungslauf, bei dem die Kindergruppen wie am gesamten Wochenende durch zwei Jugendgruppenleiter begleitet werden. Am Sonntag gehen wir dann gemeinsam ins Freibad und lernen die DRK-Wasserwacht kennen und beschäftigen uns mit Wasserrettung und Baderegeln, bevor die kleinen, frischgebackenen Helden wieder von ihren Eltern abgeholt werden können.“, so Hafer im Rahmen des Pressegespächs am vergangenen Freitag.

Anmeldungen durch die Eltern oder durch die älteren Ferienpassinhaber selbst werden ab sofort im Wittener Rotkreuzzentrum entgegen genommen. Für die Erste-Hilfe-Kurse können Anmeldungen auch telefonisch oder per Email entgegen genommen werden, für das „HELDEN-Trainingscamp“ ist die persönliche Anmeldung durch die Eltern im Wittener Rotkreuzzentrum erforderlich.

Weitere Informationen finden Sie auch auf unserer Internetseite www.drk-witten.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.