Erfolgreiches Kolloquium

Anzeige
Bestanden haben Barbara Freitag (Hemer), Annette Geisler (Letmathe), Anja Gunkel (Hospizdienst Witten-Hattingen), Kornelia Konter (Dortmund-Berghofen), Ben Potocnik (Dortmund-Berghofen) und Claudia Schlierenkämper (Dortmund-Berghofen). (Foto: Barbara Zabka)

Stolz und erleichtert zeigte sich die Gruppe, als sie die dreijährige diakonisch-theologische Weiterbildung am Wittener Mutterhaus der Diakoniegemeinschaft mit dem Kolloquium erfolgreich beendet hatte.

Bei einer fiktiven Gemeindeversammlung stellten die Teilnehmer nicht nur die Ergebnisse ihrer Studienarbeiten vor, sondern motivierten auch die eingeladenen Gäste zur Auseinandersetzung mit ihren diakonischen Projekten.
Ob generationenverbindende Angebote in der Gemeinde, Väter in Aktion, Besuchsdienste oder Hospizarbeit – die Fragen nach Diakonie in sich verändernden Sozialräumen zeigten gleichermaßen die Ideenvielfalt und die Notwendigkeit, sich als Gemeinde zu engagieren. In fünf Themenzimmern erhielten die Besucher Informationen über die Projekte. Das gemeinsame Fazit lautet: „Ein gelungener Abschluss eines gelungenen Lehrgangs."
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.