Schneer feierten Bürgerfest

Anzeige
Auch zünftige „Bayernmusi“ durfte beim Bürgerfest am Hasenhölzken nicht fehlen.

Volles Haus am Hasenhölzken: Zahlreiche Besucher feierten am Wochenende beim Bürgerfest auf dem Vereinsgelände der Sportfreunde Schnee.

Für Jung und Alt wurde einiges geboten: Hüpfburg, Zielspritzen mit der Freiwilligen Feuerwehr Schnee, zünftige bayrische Musik, Alphornbläser und Schuhplattler sorgten für gute Laune bei den Besuchern. Mit der AWO-Kita konnte gebastelt werden, es gab Vorführungen des Tanz-Clubs Agliando, und die Jägerschaft war mit ihrer mobilen Waldschule vertreten.
Veranstalter waren neben den Sportfreunden Schnee, denen der Erlös der Veranstaltung zukommt, auch alle anderen Schneer Vereine, die gemeinsam an einem Strang für die gute Sache zogen, schließlich geht es um den Erhalt der Sportanlage am Hasenhölzken, die die Stadt aus Kostengründen aufgeben wird.
„Die einzige Möglichkeit, den Platz und die Gebäude zu erhalten, besteht darin, dass der Verein die Pflege und Instandhaltung komplett in Eigenregie übernimmt“, erklärt Peter Feierabend, erster Vorsitzender Fußballabteilung der Sportfreunde.
Die Übergabe der Sportanlage von der Stadt an den Verein wird Ende September stattfinden. Dann wartet einiges an Aufgaben auf die Mitglieder. Vor allem Arbeitseinsatz wird gefragt sein. Denn, so Peter Feierabend: „65 Prozent aller Kosten sind Personalkosten, und das ist das, was der Verein in erster Linie leisten muss.“
Die Verantwortlichen sind guter Dinge, dass sie das Paket stemmen können. Und dann würde dort nicht mehr nur Fußball gespielt werden, wie der erste Vorsitzende sagt: „Das Ziel ist es, die Anlage für Schneer Vereine mehr zu öffnen, damit sie noch mehr zusammenwachsen können.“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.