Sommerfest beim Kleingartenverein

Anzeige
Sie haben fleißig gebacken, die Damen des Kleingartenvereins Annen-Süd. Für das Sommerfest heizten nicht nur Christel Brondert, Leni Niemann, Margret Hannak und Roza Danuta (v. l.) den Backofen an. (Foto: Barbara Zabka)
Eigentlich war es zu warm zum Feiern – aber die Kleingärtner beim KGV Annen-Süd waren einfach in Feierlaune.

So begann ihr diesjähriges Sommerfest ganz langsam und überwiegend im Schatten. „Solche Temperaturen hatten wir noch nie“, so der erste Vorsitzende Christian Bub mit Schweißperlen auf der Stirn. „Die Hitze macht uns allen zu schaffen.“

Für die Kinder hatten die Gärtner ein kleines Planschbecken aufgestellt. „Erwachsene zahlen für eine Abkühlung eine ,Käse-Fuß‘-Pauschale“, meint Bub augenzwinkernd. Die Trinkgläser wurden im Gefrierschrank extra vorgekühlt.
Wie immer gab es ein kleines Programm mit Spielen. Beim Nagelwettbewerb waren besonders die männlichen Besucher gefordert. Galt es doch, lange Zimmermann-Nägel mit der schmalen Seite des Hammers in einen dicken Baumstamm zu schlagen. Da ging mancher Schlag daneben. An anderer Stelle wurde um die „Böse eins“ gewürfelt.

Die Kinder hatten sich ein schattiges Plätzchen gesucht und malten eifrig den schönsten Garten. Natürlich wurden auch Lose für eine attraktive Tombola verkauft. Und die Kleingärtnerinnen boten ihren leckeren, selbstgebackenen Kuchen an.

Einen heißen Job hatten die Waffelbäcker und die Teams am Grill. Alle zwei Stunden war „Schichtwechsel“. Dann mussten andere Leute ran. „Länger hält das heute keiner aus“, so Eckhart Hannak schmunzelnd. Auch auf das traditionelle Spanferkel mussten die Gäste verzichten. „Zu heiß. Viel zu heiß“, erklärt Christian Bub. So war es ein langer, heißer, aber gemütlicher Tag beim Sommerfest des KGV.

Text und Foto: Barbara Zabka
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.